Ein Bier köstlich wie Fannis Küche

Wolfgang Sila (Geschäftsführer Brauerei Fohrenburg), Johann Kessler („Panüler Bräu“ Craft Beer Brauerei aus Nenzing), Julia Beck (Kreativagentur mohap), Marcus Naumann (Geschäftsführer ARGE Dreiklang), Josef Wasner (Braumeister Brauerei Fohrenburg) (v.l.)
Wolfgang Sila (Geschäftsführer Brauerei Fohrenburg), Johann Kessler („Panüler Bräu“ Craft Beer Brauerei aus Nenzing), Julia Beck (Kreativagentur mohap), Marcus Naumann (Geschäftsführer ARGE Dreiklang), Josef Wasner (Braumeister Brauerei Fohrenburg) (v.l.) ©Henning Heilmann
„Fohrenburger Fanni Bock“ als Kooperation mit Panüler Bräu und Region Dreiklang

BLUDENZ / NENZING / DREIKLANG-GEMEINDEN Diese Woche starten wieder die beliebten „Fanni Amann Tage“ in der Dreiklang-Region, die der legendären Köchin aus dem „Schnifner Bädle“ gewidmet sind. Als Aperitiv wird dazu heuer ein besonderes Bier kredenzt: Die Rezeptur des „Fohrenburger Fanni Bock“ wurde vom Braumeister der Brauerei Fohrenburg, Josef Wasner mit Johann Kessler von „Panüler Bräu“ kreiert.

Kein Bier von der Stange

So wie Fanni einst eigene Rezepte kreiert hat, ist auch die Rezeptur des exklusiven Fanni Amann Bockbiers nicht alltäglich. Dabei flossen 140 Jahre Brautradition aus Bludenz mit dem innovativen Geist eines Craft Beer Brauers aus Nenzing zusammen. So entstand ein besonderes Bier in herbstlich goldener Farbe, vollmundig und süffig im Geschmack ist und mit leichtem Kastanienaroma und blumiger Hopfennote in der Nase.

Aufwändiger Brauprozess

Für das außergewöhnlich köstliche Aroma der händisch entstandenen Bierspezialität ist ein aufwändiger Brauprozess notwendig, in dem fast ausschließlich regionale Zutaten verwendet werden. Bio-Gerstenmalz aus Vorarlberg wird händisch eingemaischt und mit Leutschacher Hopfen aus der Steiermark veredelt. Mit der dem Bier gebührenden Ruhe entsteht bei 18 Grad Gärtemperatur schließlich ein ebenso apartes wie nahrhaftes Bier,
das mit einem Stammwürze-Gehalt von 16 Prozent auch ein guter Fastenbegleiter wäre. Bei den Fanni Amann Tagen 2021 dient es dagegen meist eher als Entrée zu köstlichen Speisen und mehrgängigen Menus.

Limitiert erhältlich

„Etwa 1800 Flaschen werden in limitierter Auflage abgefüllt“, erklärt Braumeister Wasner. Dass süffige Bockbier ist ausschließlich auf den Veranstaltungen der Fanni Amann Tage, bei den Gastronomen der Region Dreiklang und im Fohrenburger Lada erhältlich.

Während eines kleinen Umtrunks mit regionaler Verköstigung im gemütlichen Ambiente des Braustübles der Brauerei Fohrenburg wurde der „Fohrenburger Fanni Bock“ zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentieren. Dabei überzeugten sich auch Wolfgang Sila (Geschäftsführer Brauerei Fohrenburg), Marcus Naumann (Geschäftsführer ARGE Dreiklang) und Julia Beck (Kreativagentur mohap) vom einzigartigen Geschmack und Aroma der limitierten Bockbierrarität zu den Fanni Amann Tagen der Region Dreiklang.

INFO

Alle Infos zum Programm der Fanni Amann Tage 2021 online unter www.fanni-amann.at

HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Ein Bier köstlich wie Fannis Küche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen