Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Auftakt aus dem Bilderbuch

Bilderbuch brachte das Reichenfeld zum Beben.
Bilderbuch brachte das Reichenfeld zum Beben. ©Emir T. Uysal
poolbar-Festival lässt mit Open-Air-Konzert das Reichenfeld beben.
Bilderbuch beim poolbar-Festival (2019)

FELDKIRCH Rockig, „abgespaced“ und völlig abseits vom Mainstream: Bilderbuch, die Band aus Oberösterreich gastierte mit einem Exklusiv-Konzert in Feldkirch. Obwohl die Indie-Rock, Art-Punk- und Pop-Künstler erst seit 2008 gemeinsam musizieren, haben sie mittlerweile sechs Alben veröffentlicht. Zwei davon (Schick Schock und Magic Life) haben Platin und Gold erreicht. Mittlerweile leben Maurice Ernst (Gesang, Gitarre), Peter Horazdovsky (Bass), Andreas Födinger (Schlagzeug) und Klemens Kranawetter (Gitarre) in Wien. „Ich bin ja mehr der Fan von gediegenen Konzerten“, meint Leadsänger Ernst gegenüber dem Festival-Publikum.

 

Hits zum Mittanzen

„Wir haben schon im Pool gespielt, in der Konzerthalle im Obergeschoß und nun dürfen wir hier draußen für euch spielen“, freut sich die Band. Auf dem Platz im Reichenfeld fanden sich über eintausend Gäste ein um mitzusingen, -tanzen und -feiern. Spätestens bei Titeln wie „Frisbeee“, „Bungalow“ oder „Maschin“ waren auch die letzten Gäste animiert um Hüfte und Becher zu schwingen. ETU

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Ein Auftakt aus dem Bilderbuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen