Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Abend voller Lichtblicke

Der Lichtblicke Abend in Altach war wieder ein voller Erfolg
Der Lichtblicke Abend in Altach war wieder ein voller Erfolg ©Michael Mäser
Die Altacher Pfarrkirche verwandelte sich zum Abschluss des vergangenes Jahres in einen großen Festsaal und die Künstler begeisterten das Publikum für einen guten Zweck. 

Altach. (mima) Bereits zum 16. Mal lud der Rollstuhlclub ENJO Vorarlberg in der Weihnachtszeit zur Veranstaltung „Lichtblicke – songs and more“ in die Kirche nach Altach. Innert kürzester Zeit waren dann auch die Plätze im Saal gefüllt und auch die Auflage 2016 brachte wiederum einfühlsame, unter die Haut gehende Klänge, mitreißende Rhythmen, eine besondere Stimmung und viel Solidarität. Denn neben einem schönen Abend für die Besucher, steht auch der Hilfsgedanke bei dieser Veranstaltung stets im Mittelpunkt.

Künstler für die gute Sache 

Dabei stellten sich nun der Akkordeonclub Altach, ELLEN, Riccardo Di Francesco, Martin Frontulli, kurzfristig, Christine Nachbauer, the relatives, Edmund Streng, Supreme, Vice Versa und Daniel-André Vitek in den Dienst der guten Sache und sorgten so für einen wunderbaren, vorweihnachtlichen Abend in Altach. Georges Lüchinger führte wie gewohnt souverän durch den Abend und konnte den Besuchern im Laufe des Abends auch über den Spendenzweck des Abends informieren.

Zwei Projekte konnten unterstützt werden 

Zum einen konnte mit den freiwilligen Spenden und verschiedenen Zuwendungen die kleine Emma unterstützt werden. Das einjährige Mädchen ist mit einem Gendefekt zur Welt gekommen, wobei die Finger und Zehen der Füße und Hände miteinander verwachsen sind. Auf das kleine Mädchen warten nun mehrere Korrekturoperationen um die Finger und Zehen wieder zu trennen. In weiterer Folge sollten an den Füßen die Knochen in eine physiologische Position gebracht werden und auch die Hände verschmälert werden. „Da es dringend nötig ist, die kleine Emma so schnell als möglich zu operieren, haben wir beschlossen, ihre Mutter spontan zu unterstützen. Je früher die OP durchgeführt werden kann, je besser für Emma“, so Jürgen Egle vom Rollstuhlclub ENJO Vorarlberg. Das zweite Projekt welches mit den Einnahmen des Lichtblicke Abends unterstützt wird, ist ein dreieinhalb jähriges Mädchen aus Koblach. Marlene ist dabei mit einem halben Jahr plötzlich und wie aus heiterem Himmel an einer schweren Herpes Gehirnentzündung erkrankt. Dies hatte zur Folge, dass sie seitdem behindert ist, nicht laufen und nicht sprechen kann und auch täglich epileptische Anfälle hat. Die Pflege des kleinen Mädchen ist natürlich sehr aufwendig und mit der Unterstützung kann die Familie nun einen Treppenlift einbauen.

Aufgrund dieser beiden Schicksalschläge in der Region war der Zuspruch zum Lichtblicke-Konzert in der Pfarrkirche Altach wieder riesengroß und mit dem wunderbaren Musikreigen konnten die vielen Besucher dabei wieder Gutes tun.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Ein Abend voller Lichtblicke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen