"Ehre und Besonderheit"

Nüziders - Brigadier Ernst Konzett geleitet heute Bundespräsident Fischer auf den Piz Buin.

In den Bergen kennt sich Brigadier Ernst Konzett aus. Seit bald dreißig Jahren trägt der Berufsoffizier aus Nüziders die Lizenz zum Führen in der Tasche. Das gilt auch für den zivilen Teil seines Lebens. Meist hat er jüngere Kollegen am Haken, um ihnen die nötigen Handgriffe im Fels beizubringen. Heute allerdings wird Ernst Konzett gemeinsam mit Oberstleutnant Thomas Belec einen besonderen Gast ans Seil nehmen. Nämlich Bundespräsident Dr. Heinz Fischer. „Es ist schon eine Ehre und Besonderheit“, freut sich Konzett hörbar auf den heutigen Aufstieg zum Piz Buin mit seinem Oberbefehlshaber. Eigentlich sollte einem erfolgreichen Gipfelsturm nichts im Wege stehen. „Das Wetter dürfte passen und wir sind ebenfalls gerüstet“, sagt Ernst Konzett. Konzett selbst kann bereits eine Menge Gipfel abhaken. „Gezählt habe ich sie aber nicht“, meint er lachend. An größeren Touren fallen ihm spontan jene zur Eiger Nordwand und zum Mount McKinnley in Alaska ein. Die Himalaja-Riesen reizen Ernst Konzett indes nicht. Er sei eher ein Kletterer.

Büro statt Gelände

Dafür kann der 54-Jährige sein Hobby zuweilen mit dem Job verknüpfen. Seit 1973 ist er beim Österreichischen Bundesheer. Für die Laufbahn als Berufsoffizier entschied er sich, weil er hier ein interessantes Betätigungsfeld vorfand. „Ich habe viel mit Menschen zu tun und sehe ein bisschen in die Sicherheitspolitik hinein“, erzählt er. Gerne erzählt er von seiner Arbeit, wenngleich sie längst nicht mehr nur im Gelände stattfindet. Ernst Konzett ist Kommandant von insgesamt fünf Gebirgsjägerbataillons und befehligt rund 4000 Soldaten. Was immer mehr Managementaufgaben und Büroarbeit erfordert. Da bedeutet die Bergtour mit dem Bundespräsidenten eine „willkommene Abwechslung“, wie Konzett freimütig zugibt. Die sucht er jetzt auch privat. Von der Höhe soll es in die Niederungen gehen. Der Vater von zwei Töchtern liebt ferne Länder und extreme Landschaften. Sein nächstes Vorhaben: eine Wüstendurchquerung. Welche „Sandkiste“ es sein wird, darüber grübelt er noch. Nur eines steht schon fest. Das Wüstenabenteuer ist in „naher Zukunft“ geplant.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VN-Menschen
  • Nüziders
  • "Ehre und Besonderheit"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen