AA

EHC Lustenau will mit einem Heimsieg in die Zwischenrunde starten

©verein
Zu Beginn der Zwischenrunde trifft der EHC Lustenau am Samstag zu Hause auf das Team der Unterland Cavaliers. Dabei will sich das Team rund um Kapitän Max Wilfan für die beiden knappen Niederlagen gegen die Südtiroler im Grunddurchgang revanchieren und sich wichtige Punkte in der Qualifikationsgruppe B anschreiben lassen. Spielbeginn in der Rheinhalle Lustenau ist um 19.30 Uhr.

Mit der Zwischenrunde beginnt am kommenden Samstag die zweite Phase der Alps Hockey League. Die Karten werden neu gemischt und jedes Spiel ist im Hinblick auf die Qualifikation zu den Pre-Play-Offs enorm wichtig. In den kommenden acht Spielen müssen sich die Teams beider Qualifikationsgruppen beweisen und einen der beiden ersten Plätze in der jeweiligen Tabelle einnehmen. Diese vier Mannschaften bestreiten in weiterer Folge die Pre-Playoffs. Die beiden Sieger aus den Pre-Playoff-Serien stoßen zu den sechs bereits qualifizierten Teams in die Playoffs.

Den Auftakt zu dieser Zwischenrunde bestreitet der EHC Lustenau am Samstag zu Hause gegen die Unterland Cavaliers. Bereits zweimal trafen die Teams der Unterland Cavaliers und des EHC Lustenau im Verlauf der diesjährigen Meisterschaft aufeinander. Beide male hatten die Südtiroler das bessere Ende für sich und gewannen jeweils mit einem Tor unterschied.

Seit der letzten Begegnung der beiden Mannschaften hat sich beim EHC Lustenau auf den Legionärsposten einiges verändert. Mit Verteidiger Aleksi Pakaslathi sowie den Stürmern Villi Kukkola und Ville Pekka Pietilä hat der EHC Lustenau mehr an Tiefe gewonnen. Schon in den ersten Einsätzen war zu erkennen, dass die jungen Finnen wahre Verstärkungen für das Team darstellen. Erstmals zu sehen ist bei diesem Spiel auch Jan Shikera - der vierte Finne im Bunde.

Der Aufwärtstrend des EHC Lustenau in den letzten Spielen ist klar erkennbar. Die Tugenden, die sie in den letzten beiden Partien gegen den EK Zell am See an den Tag legten, müssen sie auch in der Zwischenrunde weiter forcieren. Mit Sicherheit hat der EHC Lustenau die Qualität, um diese Zwischenrunde zu überstehen und in die Pre-Playoffs einzuziehen. Um dieses Ziel zu erreichen wäre ein Heimsieg am Samstag gegen die Unterland Cavaliers enorm wichtig – dies wäre in Punkto Selbstvertrauen sehr wichtig für die bevorstehenden Spiele. Matchbeginn am Samstag in der Rheinhalle Lustenau ist um 19.30 Uhr.

Ladies Night – Freier Eintritt und Willkommensgetränk

Das Startspiel zur Zwischenrunde nutzt der EHC Lustenau zur Ladies Night. Damen, die das Spiel gegen die Unterland Cavaliers besuchen, erhalten freien Eintritt sowie ein Willkommensgetränk am Haupteingang. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche und lautstarke weibliche Unterstützung.

EHC Lustenau : HC Unterland Cavaliers

Samstag, 20. Januar 2024, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Tobias Holzer, Antonio Pras, Matthias Cristeli, Ricardo Jäger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau will mit einem Heimsieg in die Zwischenrunde starten