AA

EHC Lustenau will gegen Laibach Ausgleich in Serie

©sams
Nach dem 2:1 Auswärtserfolg des EHC Lustenau gegen den Halbfinalgegner aus Slowenien wollen die Cracks rund um Kapitän Max Wilfan den nächsten Schritt machen

Natürlich sind die Slowenen weiterhin absoluter Favorit, doch die Lustenauer haben gezeigt, dass Laibach nicht unschlagbar ist. Spielbeginn am Donnerstag in der Rheinhalle ist um 19.30 Uhr.

Völlig überraschend hütete in Laibach der über eineinhalb Monate verletzte Kanadier Anthony Morrone das Gehäuse des EHC Lustenau. Das Team von Olimpia Ljubljana hatte zwar wie schon in den ersten beiden Spielen der Halbfinalserie ein Plus an Torschüssen, doch immer wieder scheiterten sie am sehr gut disponierten Lustenauer Schlussmann. Mit einer Fangquote von 97,1 % hatte er ein Comeback nach Maß. Auch die Verteidigung der Lustenauer spielte im Gegensatz zum Heimspiel sehr diszipliniert und agierte kompromisslos.

Auch Lustenaus Präsident Herbert Oberscheider war sehr angetan von der Leistung seiner Cracks: „Das war ein Hammerspiel unserer Jungs. Wohl kaum jemand hätte nach dem 0:8 gedacht, dass wir in Laibach gewinnen werden. Unser Coach Mike Flanagan hat die Mannschaft perfekt auf den Gegner eingestellt – seine Spieler haben die Vorgaben auf dem Eis umgesetzt und ein hervorragendes Spiel abgeliefert. Wir sind zurück in der Serie und wollen die Slowenen auch beim Heimspiel fordern“, so Oberscheider.

„Mit diesem Auswärtserfolg haben wir sehr viel Selbstvertrauen getankt. Einerseits ist dies ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg, andererseits haben wir Laibach gezeigt, dass wir nicht kampflos aufgeben werden. Auch am Donnerstag werden wir bis an unsere Grenzen gehen und es den Slowenen so schwer wie möglich machen. Wichtig wäre in dieser Partie in Führung gehen zu können, denn dann müsste Laibach reagieren und im Konterspiel könnten wir unsere Chancen nutzen“, so Elias Wallenta, der in Laibach für den verletzten Martin Grabher-Meier in die erste Linie aufrückte.

Mit einem Heimerfolg könnten die Lustenauer die Serie ausgleichen und am Samstag ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg ins Finale erzwingen. Spielbeginn am Donnerstag in der Rheinhalle Lustenau ist um 19.30 Uhr. Valcome.tv überträgt das Spiel via Livestream ab 19.20 Uhr.

EHC Lustenau : HK Olimpia Ljubljana

Donnerstag, 15. April 2021, 19.30 Uhr Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Tobias Holzer, Jakob Schauer, Christian Eisl, Florian Martin

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau will gegen Laibach Ausgleich in Serie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen