Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC Lustenau wil sich rehabilitieren

©Robert Broger/EHC
Nach der knappen 2:3 Derby-Niederlage haben die Lustenauer bereits morgen Dienstag die Möglichkeit sich zu rehabilitieren, denn schon geht es in der Sky Alps Hockey League weiter. Gegner in der Rheinhalle ist das Team von S.G. Cortina. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.

Bis zur letzten Minute kämpften die Lustenauer um die Derby-Niederlage abzuwenden, doch schlussendlich ist man an der eigenen Chancenauswertung gescheitert. „Das Derby ist abgehakt. Am Sonntag war trainingsfrei doch schon am Montag bereiten wir uns auf die kommenden schweren Aufgaben vor“, so EHC Trainer Gerald Ressmann.

Mit dem S.G. Cortina kommt eine sehr starke italienische Mannschaft in die Rheinhalle. Derzeit liegen sie mit acht Punkten nur zwei Ränge hinter dem EHC. Am Samstag besiegte Cortina den HC Fassa im Penalty-Schießen mit 2:1. Auch Trainer Gerald Ressmann weiß um die Stärke der Italiener. „Vor dem Tor müssen wir geradliniger agieren und die sich uns bietenden Chancen nützen – dumme Strafen müssen wesentlich reduziert werden um dem Gegner keine Powerplay Möglichkeiten zu bieten“, betont Ressmann.

EHC Alge Elastic Lustenau : S.G. Cortina

Dienstag, 4. Oktober 2016, 19.30 Uhr Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Andreas Supper, Fabio Lottaroli, Gerald Mutz, Sebastian Tschrepitsch

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau wil sich rehabilitieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen