AA

EHC Lustenau strebt das Halbfinale in der AHL an

©vmh
Nach dem 6:0-Auftaktsieg gegen Pustertal wollen die Lustenauer den Sack schon zumachen

Der Liveticker vom 2. Viertelfinale EHC Lustenau vs HC Pustertal

Nach einer tadellosen Leistung beim Auswärtsspiel in Bruneck gegen den HC Pustertal und dem darauf folgenden 6:0 Erfolg findet am Samstag, 03. April das zweite Spiel in der Viertelfinalserie in Lustenau statt. Dabei möchte das Team von EHC Coach Mike Flanagan den Sack zumachen und das Ticket für das Halbfinale der Alps Hockey League sichern. Dazu bedarf es einer ähnlich geschlossenen Mannschaftsleistung wie am vergangenen Donnerstag.

Sehr routiniert und abgebrüht zeigte sich der EHC Lustenau bei der ersten Viertelfinal-Partie gegen den ersatzgeschwächten HC Pustertal. Nach den ersten Minuten des Abtastens übernahm Lustenau das Kommando und erzielte die notwendigen Tore, um das erste Spiel der Serie für sich zu entscheiden. Doch die Mannschaft weiß, dass dies nur der erste Schritt war und das Rückspiel in Lustenau wieder mit 0:0 beginnt.

„Auf die Leistung wie in Bruneck müssen wir aufbauen. Wir haben gezeigt, dass in unserem Team sehr viel Potential steckt. Beim Rückspiel wird Pustertal sicher alles versuchen, um die Saison nicht vorzeitig beenden zu müssen. Darauf sind wir eingestellt und unser Trainer hat uns optimal für das Heimmatch vorbereitet. Wir werden versuchen, den Matchplan durchzuziehen. Wir müssen über 60 Minuten konzentriertes Eishockey zeigen und dann ist ein Sieg im Heimspiel möglich. Keinesfalls werden wir den Fehler machen und Pustertal zu unterschätzen,“ so Stefan Hrdina, Verteidiger des EHC Lustenau und Torschütze zum 3:0 Zwischenstand in Bruneck.

Der HC Pustertal ist angezählt und wird mit Sicherheit alles Erdenkliche unternehmen, um ein drittes Spiel in der Serie zu erzwingen. Wie schon in Bruneck müssen die Südtiroler auf einige Stammkräfte verzichten. Trotzdem steckt in der Mannschaft der Gäste viel Potential, verfügen sie doch über einige italienische Nationalspieler und sehr starke Legionäre. Wie schon in Bruneck wäre es wichtig, den ersten Treffer zu erzielen um nicht einem Rückstand nachlaufen zu müssen. Auf Grund der dünnen Personaldecke ist davon auszugehen, dass die Kräfte der Südtiroler während des Spieles eher schwinden werden. Voraussetzung dafür ist, dass der EHC Lustenau das Spiel auf einem schnellen Level hält und Pustertal mit viel Laufarbeit unter Druck setzen kann.

EHC Lustenau : HC Pustertal

Samstag, 03. April 2021, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Matthias Ruetz, Federico Stefenelli, Davide Mantovani, Daniel Rinker

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau strebt das Halbfinale in der AHL an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen