Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC Lustenau startet gegen den EHC Bregenzerwald

©vmh
Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startet morgen Samstag die Alps Hockey League 2020/2021.

Sa., 03. Oktober, 19:30 Uhr: EC Bregenzerwald – EHC Lustenau
Referees: HUBER A., SCHAUER, HUBER J., MARTIN
Im ersten Vorarlberg-Derby der Saison trifft der EC Bregenzerwald auf den EHC Lustenau. Die Gäste aus Lustenau beendeten die vergangene Saison hinter den Erwartungen. Am Ende landeten sie auf Platz vier der Qualification Round A. Der ECB beendete die Qualification Round B auf Tabellenplatz fünf. Beide Duelle der abgelaufenen Saison konnte Lustenau für sich entscheiden. Bei Bregenzerwald setzte sich der EHC gar mit 9:2 durch. Sowohl bei Bregenzerwald, als auch bei Lustenau gab es im Sommer einige Kaderveränderungen. Beim ECB beendete zudem Kapitän Jürgen Fussenegger seine Karriere.

Durch die bereits bekannten Umstände wird es eine Saison, wie sie die Eishockey-Gemeinschaft noch nie erlebt hat. Neue Herausforderungen warten vor allem im Bereich der Organisation und Abwicklung der Spiele auf die Verantwortlichen der jeweiligen Vereine. Sportlich gesehen startet der EHC Lustenau auswärts beim EC Bregenzerwald in Dornbirn.

Die kurze jedoch sehr intensive Vorbereitungsphase geht für die Teams an diesem Wochenende zu Ende. Ab morgen Samstag geht es bei den Vereinen der Alps-Hockey League wieder um Punkte. Unser Team blickt auf recht positive Aspekte in der Vorbereitung zurück. Wichtiger als die Ergebnisse sind jedoch die gewonnenen Erkenntnisse im taktischen Bereich, die Linienzusammenstellungen sowie die Einbindung der neuen Spieler in das Team. Das Konzept von Coach Flanagan scheint bei der Mannschaft angekommen zu sein – die Umsetzung klappt schon recht gut. Natürlich ist sowohl dem Trainer als auch der Mannschaft bewusst, dass man sich auf Grund der erfolgreichen Spiele während der Vorbereitung in der Liga nichts kaufen kann. Alle Teams starten bei null – es gilt nun diesen Schwung aus der Vorbereitung in die ersten Spiele mitzunehmen.

Auch der EC Bregenzerwald – erster Gegner der Lustenauer morgen Samstag in der Messehalle Dornbirn – kann auf eine positive Vorbereitung zurückblicken. Die Ergebnisse der Wälder waren vielversprechend. Lustenau will versuchen, die Wälder von der ersten Minute an unter Druck zu setzen und ihnen das eigene Spiel aufzuzwingen.

Return-to-Play Spiele eröffnen die Saison

Gestartet wird die Saison mit den sogenannten „Return-2-Play-Spielen“. Die 16 Teams der AHL werden in vier regionale Gruppen eingeteilt. Lustenau trifft dabei auf Feldkirch, den Bregenzerwald sowie auf Kitzbühel. Diese regionalen Duelle werden als Hin- und Rückspiel gewertet, das Gesamtergebnis ist ausschlaggebend für die Punkteverteilung. Damit können in zwei Spielen mit dem selben Gegner maximal drei Punkte erzielt werden. Wenn das Gesamtergebnis nach beiden Spielen unentschieden steht, erhält jede Mannschaft einen Punkt. Der zweite Punkt wird in der Verlängerung bzw. im Penalty-Schießen beim zweiten Spiel vergeben. Die Regular Season beginnt dann am 24. Oktober mit einer Hin- und Rückrunde.

EC Bregenzerwald : EHC Lustenau

Samstag, 3. Oktober 2020, 19.30 Uhr, Messehalle Dornbirn

Schiedsrichter: Andreas Huber, Jakob Schauer, Johannes Huber, Florian Martin

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau startet gegen den EHC Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen