AA

EHC Lustenau siegt und spendet tausend Euro

©Stiplovsek
Zwei Sieger gab es beim Spiel zwischen dem EHC Lustenau und den Sterzing Broncos.
EHC Lustenau spendet
NEU

Die Lustenauer konnten das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden und sicherten sich drei Punkte. Schon vor dem Spiel überreichte EHC Lustenau Präsident Herbert Oberscheider dem Kapitän von Sterzing Fabian Hackhofer 1.000,00 Euro, die zum Wiederaufbau der eingestürzten Eishalle investiert werden. Nach vier Ligaspielen ohne vollen Erfolg kehrte somit Lustenau auf die Siegerstraße zurück und hat in der Tabelle den Anschluss an das Spitzenfeld gehalten.

Mit Philipp Winzig, Lucas Loibnegger, Timo Demuth, Elias Wallenta und Martin Grabher-Meier fehlten den Lustenauern in dieser Partie fünf Stammkräfte. Somit mussen die jungen Lustenauer Eigenbauspieler in die Bresche springen und schon vorab gesagt, sie lösten diese Aufgabe mit Bravour. Die Sterzinger, die gestern Abend die Salzburg Juniors mit 4:1 besiegten, wirkten zu Beginn eher müde und so hatte Lustenau mehr Spielanteile. EHC Coach Mike Flanagan, der auf Grund der Ausfälle sämtliche Linien umstellen musste, gab den jungen Spielern sehr viel Eiszeit und diese dankten es ihm mit tollen Spielzügen. Trotz mehrerer Möglichkeiten konnte sich Serzing Keeper Jonathan Reinhart immer wieder beweisen und so ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Lustenau nochmals das Tempo und wurde schon nach 64 gespielten Sekunden belohnt. Nach Vorarbeit von Renars Karkls und Kapitän Max Wilfan überlistete der sehr gut spielende lettische Stürmer Arturs Ozolins den Gäste-Torhüter mit einem platzierten Handgelenkschuss in das Kreuzeck. Lustenau hielt das Tempo weiterhin sehr hoch und kam zu Möglichkeiten im Minutentakt. Sterzing wurde nur in schnell vorgetragenen Kontern gefährlich, doch diese konnte Lustenaus Torhüter Anthony Morrone vorerst alle entschärfen. Es dauerte bis zur 39. Minute, ehe Lustenau abermals jubeln durfte. Nach schöner Vorarbeit von Stefan Hrdina und wiederum Max Wilfan war es Chris D'Alvise, der den Sterzinger Torhüter mit einem gezielten Schuss zum zweiten Mal bezwingen konnte. Doch der Jubel währte nicht lange, denn nur 41 Sekunden später erzielten die Sterzinger durch Dante Hannoun nach einem tollen Solo-Lauf über die gesamte Spielfläche den Anschlusstreffer. Mit dieser knappen Führung für Lustenau ging es in die zweite Pause.

Auch im letzten Spielabschnitt waren die Hausherren tonangebend und dem dritten Treffer näher, als Sterzing dem Ausgleichstreffer. In der 49. Minute war es Lustenaus Kapitän Max Wilfan höchstpersönlich, der die vermeintliche Vorentscheidung mit dem dritten Treffer herbeiführte. Erst eine kleine Bankstrafe für Lustenau - vier Minuten vor Spielende - brachte Sterzing wieder ins Geschäft. Diese Powerplay-Möglichkeit ließen sich die Gäste nicht nehmen und erzielten drei Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer durch Trevor Gooch. Nach einem Timeout für Sterzing ersetzte der Gäste-Trainer den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler und im Lustenauer Verteidigungsdrittel brannte der Hut. Einer stabilen Verteidigung sowie einem glänzend agierenden Lustenauer Torhüter Anthony Morrone war es zu verdanken, dass schlussendlich ein 3:2 Erfolg auf der Anzeigetafel stand.

EHC Lustenau : Wipptal Sterzing Broncos 3:2 (0:0 / 2:1 / 1:1)
Torschützen EHC Lustenau: Arthurs Ozolins (22. Min.), Chris D'Avlise (39. Min.), Max Wilfan (49. Min.)
Torschützen Sterzing Broncos: Dante Hannoun (39. Min.), Trevor Gooc (57. Min.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau siegt und spendet tausend Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen