Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC Lustenau ist bereit für Meisterrunde

©Reinhard König
Das Team des EHC Alge Elastic Lustenau beginnt mit dem Auswärtsspiel in Jesenice

Der Grunddurchgang der erstmals durchgeführten Sky Alps Hockey League ist Geschichte. Die Lustenauer haben sich vor Beginn der Meisterschaft zwei Ziele für diesen Grunddurchgang gesetzt: die Qualifikation für die Meisterrunde und die somit verbundene fixe Teilnahme an den Play Offs sowie die beste Österreichische Mannschaft zu sein.

Beide Ziele wurden mit Bravour gemeistert. In einer internen Besprechung haben sich die Löwen nun neue Ziele für die Meisterrunde gesetzt: das Team des EHC Alge Elastic Lustenau möchte sich für die Play-Offs das Heimrecht sichern – dies bedeutet ein Platz unter den ersten vier Teams in der Meisterrunde zu erreichen. Schon morgen Mittwoch beginnt das Abendteuer Meisterrunde mit dem Auswärtsspiel gegen den HDD Jesenice.

Lustenaus Coach Gerald Ressmann beschreibt das Team aus Slowenien als technisch und spielerisch sehr starke Mannschaft: „Jesenice startete sehr gut in die Liga. Im weiteren Verlauf der Meisterschaft hatten sie aber auch eine eher schwächere Phase, doch als die Mannschaft Druck bekam, zeigten sie wieder Eishockey vom Feinsten. Dies bedeutet, dass sie mit Druck sehr gut umgehen können und sich wie wir wohl sehr intensiv auf die Meisterrunde vorbereitet haben. Um aus Slowenien mit Punkten zurückkehren zu können, müssen wir so auftreten, wie in den ersten beiden Begegnungen gegen Jesenice (Anmerkung: 2:3 Niederlage auswärts nach Verlängerung und 3:0 Sieg zu Hause),“ so Trainer Gerald Ressmann.

Die letzte Niederlage der Slowenen in der laufenden Meisterschaft datiert vom 2. Januar dieses Jahres – Gegner dabei war der EHC Alge Elastic Lustenau. Die letzten fünf Begegnungen gewannen sie teilweise mit deutlichen Ergebnissen. Das Lustenauer Team ist somit gewarnt vor dem Gegner, geht jedoch mit sehr viel Selbstvertrauen in das Spiel. „In den letzten Tagen haben wir sowohl mental als auch auf dem Eis sehr gut trainiert. In Jesenice müssen wir handlungsschnelles Eishockey spielen, mit viel Speed von Wechsel zu Wechsel auftreten, den Puck aus der Gefahrenzone fernhalten und das schnelle Spiel der Slowenen annehmen“, erklärt Ressmann.

Personell muss Lustenaus Coach auf Julian Mandlburger (verletzt), Fabian Mandlburger (schulisch) und Ersatztorhüter Simon Büsel (geschäftlich) verzichten. Ansonsten sind alle Spieler topfit und sehr motiviert. Wieder mit dabei ist der VSV Verteidiger Thomas Winkler sowie Alexander Schmid – ebenfalls vom VSV – der das Team als Ersatztorhüter ergänzen wird.

HDD Jesenice : EHC Alge Elastic Lustenau

Mittwoch, 25. Januar 2017, 19.30 Uhr, Sportpark Jesenice (Športni Park Podmežakla)

Schiedsrichter: Sebastian Lendl, Borut Lesniak, Sebastian Bedynek, Anze Bergant

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau ist bereit für Meisterrunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen