AA

EHC Lustenau hat mit Ritten noch eine offene Rechnung

©Philipp Steurer
Die Sticker wollen für die Niederlage im Hinspiel an den Italienern Revanche nehmen-

Trotz einer geschlossen guten Mannschaftsleistung seitens des EHC Lustenau konnte der HC Pustertal am vergangenen Donnerstag in der Rheinhalle einen Sieg einfahren. Abschlusspech (2 Pfostenschüsse) und ein sehr gut agierender Gästetorhüter verhinderten einen möglichen Erfolg von Max Wilfan und Co. Dies soll sich am Samstag gegen die Rittner Buam ändern. Schon im Hinspiel (Anm. 2:3 Niederlage nach Verlängerung) waren die Lustenauer einem Erfolg sehr nahe. Spielbeginn in der Rheinhalle Lustenau ist um 19.30 Uhr

Noch eine Rechnung offen haben die Cracks des EHC Lustenau mit den Rittner Buam. Mitte Februar fand das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Teams statt. Lustenau war über weite Strecken des Spieles die tonangebende Mannschaft. Erst zum Ende des Spiels musste Lustenau den Ausgleichstreffer hinnehmen. In der Verlängerung führte eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung zum Erfolg der Südtiroler – Revanche ist somit angesagt.

Beide Mannschaften mussten am Donnerstag Niederlagen hinnehmen – das Team aus Ritten verlor zu Hause gegen Tabellennachzügler Steel Wings Linz mit 2:3 in der Overtime. Mit einem Sieg wollen beide Teams auf die Siegerstraße zurückkehren und in der Rangliste für einen Punktezuwachs sorgen. Es wird mit Sicherheit ein Spiel auf Augenhöhe zwischen den beiden Tabellennachbarn. Die Gäste aus Ritten liegen mit 40 Punkten auf Rang acht und nur sechs Punkte hinter Lustenau. Der EHC möchte seinerseits mit einem Erfolg diesen Vorsprung auf neun Punkte ausbauen und den siebten Rang in der Tabelle absichern.

„Schon in Ritten waren wir einem Erfolg sehr nahe. Verschiedene Umstände haben damals gegen uns gesprochen. Wir haben aus den Fehlern gelernt und wollen uns für diese knappe Niederlage revanchieren. Ritten hat trotz einiger Abgänge nach der letzten Saison nach wie vor eine sehr starke Mannschaft und wir müssen über 60 Minuten eine starke Leistung zeigen, um als Sieger vom Eis zu gehen. Trotz der Niederlage am Donnerstag gegen Pustertal hat sich unser Team weiter gesteigert und wir sehen sehr zuversichtlich auf das Spiel am Samstag,“ so Torhüter Lukas Reihs, der gegen den HC Pustertal eine bärenstarke Leistung zeigte.

Verzichten muss EHC Coach Mike Flanagan weiterhin auf die verletzten Spieler Martin Grabher-Meier, Lucas Loibnegger, Anthony Morrnoe und Timo Demuth. „Ausfälle auf Grund von Verletzungen gehören leider zum Eishockey dazu. Wir haben eine starke und homogene Mannschaft, die diese Ausfälle kompensieren kann. Die jungen Spieler zeigten in den letzten Spielen sehr gute Leistungen. Wir profitieren nun davon, dass wir seit Saisonbeginn die Eigenbauspieler AHL-Luft schnuppern ließen und sie sich an das Tempo gewöhnen konnten“, so Lustenaus Trainer Mike Flanagan. Spielbeginn in der Rheinhalle Lustenau ist um 19.30 Uhr – valcome.tv überträgt die Partie via Livestream.

EHC Lustenau : Rittner Buam

Samstag, 06. März 2021, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Matthias Ruetz, Oscar Wallner, Julia Kainberger, Alexander Wimmler

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau hat mit Ritten noch eine offene Rechnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen