Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC Lustenau gewinnt gegen Zell

©VMH
Einen klaren 4:0 Sieg feiert der EHC Alge Elastic Lustenau gegen den EK Zell am See.

Schon von Beginn an dominieren die Lustenauer das Geschehen auf dem Eis. Dies sollte sich auch im Verlauf des Spieles nicht ändern. In einer kampbetonten aber nie unfairen Partie haben die Lustenauer die Lage auf dem Eis stets unter Kontrolle und verhelfen Torhüter Patrick Machreich zum ersten Shot-out in dieser Saison. Somit kann der EHC den Kontakt zur Tabellenspitze weiterhin halten.

Bereits nach fünf Minuten können die Lustenauer Zuschauer in der Rheinhalle zum ersten mal jubeln. Nach Vorarbeit von Ex-Zell am See Goalgetter Petr Vala und Thomas Auer versenkt Stefan Wiemaier den Puck erstmals im Gehäuse der Salzburger. Nach 13 Minuten bereits das 2:0 – Maxx Wilfan ist nach Vorarbeit von Philipp Winzig und Stefan Wiedmaier erfolgreich. Mit diesem Stand geht es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt neutralisieren sich beide Mannschaften in den ersten Minuten. Doch abermals sind es die Lustenauer, die über den nächsten Treffer jubeln dürfen. Dominik Oberscheider erzielt nach Vorarbeit von Marcel Witting und Kapitän Max Wilfan den vorentscheidenden dritten Treffer. Die Pinzgauer haben dem nichts entgegen zu setzen und sind froh, dass der EHC keine weiteren Tore im zweiten Spielabschnitt erzielen.

Im letzten Drittel kommen die Zeller zu einigen Chancen wobei die Lustenauer weiterhin die dominierende Mannschaft sind. In der Schlussphase des Spieles versucht der Zeller Trainer Dieter Werfing das Unmögliche und ersetzt den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler, da Lustenau in Unterzahl spielt. Doch anstatt dem Anschlusstreffer können die Lustenauer alles klar machen. Der Ex-Zell am See Spieler Daniel Stefan versenkt den Puck zum 4:0 im Gehäuse der Salzburger. Somit gewinnt der EHC Alge Elastic Lustenau dieses Spiel verdient mit 4:0 und kann den Kontakt an die Tabellenspitze weiterhin halten.

EHC Alge Elastic Lustenau : EK Zell am See 4:0 (2:0 / 1:0 / 1:0)

Torschützen EHC Alge Elastic Lustenau: Stefan Wiedmaier (5. Min.), Max Wilfan (13. Min.), Dominik Oberscheider (27. Min.), Daniel Stefan (57. Min.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau gewinnt gegen Zell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen