Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC Lustenau gastiert zweimal auswärts

©Robert Broger
Auf die Cracks des EHC Alge Elastic Lustenau wartet ein schweres Wochenende. Am Samstag trifft das Team von Coach Gerald Ressmann auf den KAC II und am Sonntag folgt das Spiel beim Tabellenführer HDD Jesenice.

Trotz dieser schweren Begegnungen hoffen die Lustenauer auf einen Punktezuwachs um ihre Position in der Tabelle zu festigen.

Nach drei Heimspielen in Serie warten auf die Cracks des EHC Alge Elastic Lustenau viele Fahrtkilometer. Am Samstag bereits um 18.30 Uhr wartet die zweite Mannschaft des KAC auf die Lustenauer. Die Kärntner kamen in den letzten Spielen immer besser in Fahrt, feierten unter anderem Siege gegen Bruneck und den Bregenzerwald und rangieren derzeit mit acht Punkten auf dem 10. Tabellenrang.

„Wie wir verfügt der KAC über ein junges hungriges Team, bei dem sich jeder Spieler für die erste Mannschaft aufdrängen möchte. Es wird sicherlich ein sehr schnelles und kampfbetontes Spiel. Wir jungen Spieler des EHC treffen auf einige Alterskollegen – nach einer Woche intensivem Training freuen wir uns auf diese Herausforderung“, so Youngster Julian Mandlburger.

Am Sonntag – ebenfalls um 18.30 Uhr – folgt dann der große Schlager gegen den Tabellenführer aus Jesenice. Die Slowenen sind derzeit das Team der Stunde und konnten alle ihre bisherigen sieben Spiele – teilweise ganz klar – für sich entscheiden. EHC Tranier Gerald Ressmann und sein Team wollen Jesenice die erste Niedelage in dieser Saison beifügen und wissen, wie die Slowenen zu knacken sind:

„Jesenice hat ein sehr gutes und kompaktes Team. In der Offensive verfügen sie über einige sehr schnelle und erfahrene Spieler. Wir müssen defensiv sehr intelligent spielen, den Slowenen nicht zu viel Raum geben und wie in den letzten Spielen unnötige Strafen vermeiden. Das hat schon gegen Zell am See sehr gut geklappt. Vor dem gegnerischen Tor müssen wir kaltschnäuziger werden, und die sich uns bietenden Chancen eiskalt verwerten. Unsere jungen Spieler können vom erfahrenen Team von Jesenice sicherlich sehr viel lernen. Wir haben Respekt, wissen aber, dass für uns die Möglichkeit besteht, Jesenice auf dem eigenen Eis zu schlagen“, so Coach Gerald Ressmann.

KAC II : EHC Alge Elastic Lustenau

Samstag, 15. Oktober 2016, 18.30 Uhr, Klagenfurter Stadthalle

Schiedsrichter: Miha Bajt, Ales Fajdiga, Bettina Angerer, Daniel Höller

 

HDD Jesenice : EHC Alge Elastic Lustenau

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18.30 Uhr, Eishalle Jesenice

Schiedsrichter: Simone Lega, Turo Virta, Anze Bergant, Gregor Miklic, Igor Dremelj

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau gastiert zweimal auswärts
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen