Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC Lustenau gastiert in Sterzing

©Verein
Nach dem misslungenen Meisterschaftsstart muss der EHC Lustenau am Donnerstag zu den Broncos aus Sterzing. Am Samstag folgt das erste Derby gegen den Bregenzerwald

Während der EHC Lustenau nach überlegenen 35 Minuten einen komfortablen 4:0 Vorsprung aus der Hand gab, und in der Nachspielzeit noch gegen Ritten verlor, konnten die Wildpferde aus dem Wipptal ein durchwachsenes Spiel in Wien gegen die Vienna Capitals Silver schlussendlich mit 3:2 für sich entscheiden. Auf dem Papier haben beide Mannschaften gewisse Ähnlichkeiten vorzuweisen. Beide Kader wurden über den Sommer umgebaut und verjüngt. Ganze 18 Spieler aus dem eigenen Nachwuchs stehen im Kader der Broncos. Genau diesen Weg haben auch die Lustenauer Löwen eingeschlagen. Mit 12 Eigenbauspielern möchte man ein klares Bekenntnis zum eigenen Nachwuchs setzen und sich so als Verein positiv weiterentwickeln. Für das Spiel gegen die Südtiroler heißt das, dass die Schonzeit für die Jungen vorbei ist, und sie Verantwortung übernehmen müssen.

„Wir müssen als Team stark sein, jeder muss alles geben, und es gilt, Individualfehler, welche uns das Spiel gegen Ritten noch aus der Hand geben ließen, möglichst zu vermeiden!“, meint Coach Christian Weber und ist fest davon überzeugt, dass die Mannschaft das Zeug hat, 3 Punkte aus Sterzing nach Lustenau zu entführen. Neben den Langzeitverletzten (Schmeiser, Rasmussen), kann Coach Weber an diesem Abend leider auch nicht auf die zwei EHC Youngsters Jonas Kofler und David König zurückgreifen, da beide wegen ihrer beruflichen Ausbildung verhindert sind.

Zwei Rückkehrer im Focus

In der neuen Saison wieder im Team sind die zwei Rückkehrerbrüder Dominic und Lucas Haberl. Dominic, der trotz seines jungen Alters von 23 Jahren schon über 150 EBEL Spiele aufweisen kann, konnte schon im ersten Spiel mit einem schönen Tor anschreiben. Beide Spieler sind sowohl technisch, als auch physisch stark, und haben sich die letzten Jahre zu Führungsspielern entwickelt. Neben den Legionären liegt es auch an ihnen, Stabilität in das Team einzubringen und ihre Erfahrung und Routine an die Jungen weiter zu geben.

Samstag erstes Derby

Auch nach dem ersten Auswärtsspiel in Italien können sich die Löwen nicht lange ausruhen, steht schon am Samstag das erste Derby in Dornbirn gegen den Bregenzerwald auf dem Spielplan. Die Mannschaft hofft dabei auf die lautstarke Unterstützung möglichst vieler Fans, damit auch aus Dornbirn die Punkte nach Lustenau entführt werden können.

Donnerstag, 19.09.2019

Broncos Sterzing : EHC Lustenau

Spielbeginn: 20:00 Uhr Eishalle Sterzing

Samstag, 21.09.2019

EHC Bregenzerwald : EHC Lustenau

Spielbeginn: 19:30 Uhr Messehalle Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau gastiert in Sterzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen