AA

EHC Lustenau festigt den vierten Tabellenplatz

©Lerch
Klarer 5:1-Auswärtssieg der Sticker im Nobelskiort Kitzbühel

Das Spiel wurde wegen dem Verkehr rund um den Arlbergtunnel erst um 21:30 angepfiffen. Die Cracks von Christian Weber hatten somit keine Zeit sich ordentlich aufzuwärmen und mussten direkt auf das Eis, um das Warmup zu absolvieren. 

Obwohl die Lustenauer sehr wenig Zeit hatten, um sich auf das Spiel vorzubereiten, starteten sie mit viel Energie in die Partie. Die mühevolle Anreise im Stau war den Spielern gar nicht anzusehen, denn sie konnten gleich am Anfang sehr gute Chancen herausarbeiten. Die ersten zehn Minuten wirkten die Adler regelrecht überrascht vom Tempo, mit dem der EHC Lustenau aus der Kabine kam. In der 14. Minute war es Colin Long, der den ersten Treffer des Abends erzielte. In der zweiten Hälfte des Drittels waren die Gastgeber ein wenig überlegen, der EHC Lustenau konnte die knappe Führung aber bis in die Drittelpause bringen. 

Im Mittelabschnitt waren die Lustenauer klar überlegen und ließen die Adler nicht zu all zu vielen Möglichkeiten kommen. In der 27. Minute befanden sich die Sticker in Powerplay und konnten dieses durch Chris D‘Alvise nutzen. Dieser Treffer zum 2:0 war jedoch nicht der Letzte in diesem Drittel. D‘Alvise konnte in der 37. Minute seinen zweiten Treffer des Abends zum 3:0 erzielen. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die zweite Drittelpause. 

Im letzten Drittel kamen die Adler durch leichte Unkonzentriertheiten der Lustenauer zu einigen Chancen, René Swette war jedoch immer zur Stelle und konnte den Kasten freihalten. Als sich dann die Gastgeber im Powerplay befanden, konnten sie durch einen glücklichen Abfälscher vom eigenen Spieler ihren Ehrentreffer erzielen. Die Lustenauer ließen sich diesen Sieg aber nicht mehr nehmen. Elias Wallenta und Timo Demuth erzielten in der 56. und 57. Minute noch zwei Treffer und besiegelten somit die drei Punkte. 

Schon am Montag geht es mit dem nächsten Spiel im Derby gegen den EC Bregenzerwald weiter und am 2. Jänner bestreiten die Sticker das Derby gegen die VEU Feldkirch. 

Adler Kitzbühel : EHC Lustenau 1:5 (0:1 / 0:2 / 1:2)

Torschützen EHC Lustenau: Colin Long (14.), Chris D‘Alvise (27., 37.), Elias Wallenta (56.), Timo Demuth (57.)

Torschützen Adler Kitzbühel: Mario Ebner (45.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau festigt den vierten Tabellenplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen