AA

EHC Lustenau brennt auf Revanche gegen die Wälder

©stiplovsek
Zum Abschluss des Jahres 2020 trifft der EHC Lustenau zu Hause in der Rheinhalle auf den EC Bregenzerwald.

Dabei sind die Lustenauer ganz auf Revanche eingestellt, verloren sie doch vor wenigen Tagen in der Messehalle gegen die Wälder mit 3:5. Dabei gibt der Lette Arturs Ozolins sein Debüt im Dress der Lustenauer.

Mit einem Ländle-Kracher endet das Jahr 2020 für den EHC Lustenau. Zu Gast ist der EC Bregenzerwald – das Überraschungsteam im bisherigen Verlauf der Alps Hockey League. Nach einem mäßigen Start spielten sich die Wälder in einen wahren Rausch und konnten die letzten sieben Spiele für sich entscheiden. Dies widerspiegelt sich auch in der AHL Tabelle, sind die Wälder doch das bestplatzierte Vorarlberger Team und rangieren auf dem überraschenden fünften Tabellenrang.

Vor einigen Tagen waren die Lustenauer bei den Wäldern zu Gast und konnten sich nach 35 Minuten einen recht komfortablen 3:1 Vorsprung erspielen. Doch dann riss der Faden und die Wälder kamen immer besser in Schwung. Schlussendlich musste sich Lustenau mit 5:3 geschlagen geben. Für diese Niederlage wollen sich die Lustenauer morgen Mittwoch revanchieren und sich mit einem Sieg aus dem Jahr 2020 verabschieden.

Sowie die Wälder (5:1 Erfolg gegen die VEU Feldkrich) starten auch die Lustenauer mit einem Erfolgserlebnis in dieses Derby. Am vergangenen Samstag besiegten sie die Adler aus Kitzbühel auswärts mit 9:0 und ließen dem Gastgeber nicht den Funken einer Chance. Ausschlaggebend zu diesem Erfolg war, dass die Cracks rund um Trainer Mike Flanagen die erspielten Möglichkeiten endlich auch in Tore ummünzen und sich damit selbst belohnen konnten. Dieser Faktor wird wohl auch gegen die Wälder ausschlaggebend für die gewünschte Revanche sein. Unterstützt werden sie bei diesem Unterfangen vom neu verpflichteten Letten Arthurs Ozolins, der gegen die Wälder sein Debut im Lustenauer Dress geben wird.

Für Lustenau wird es wichtig, die erste Linie der Wälder rund um den Letten Roberts Lipsbergs bestmöglichst zu neutralisieren. Gemeinsam mit Daniel Ban und den neu verpflichteten Finnen Tuukku Petteri Rajamäki bildet er die erste Sturmlinie der Wälder. Diese erste Linie war gegen Feldkirch für alle fünf an diesem Abend erzielten Tore verantwortlich. Ebenfalls schwer zu überwinden ist der Wälder Torhüter Felix Beck, der in der bisherigen Saison eine sehr gute Leistung zeigt und maßgeblich am Höhenflug der Wälder beteiligt ist.

Mit dem Letten Arthurs Ozolins hat Lustenaus Trainer Mike Flanagan ab sofort eine neue Option auf die Zusammenstellung der Linien. Ozolins ist bereits vor einigen Tagen in Lustenau eingetroffen und stand schon bei einigen Trainings des EHC mit auf dem Eis. Wie Flanagan die Linien zusammenstellt lässt sich der Kanadier bis kurz vor Spielbeginn offen. Übertragen wird das Heimspiel des EHC Lustenau wie immer von valcome.tv – Spielbeginn in der Rheinhalle ist um 19.30 Uhr.

EHC Lustenau : EC Bregenzerwald

Mittwoch, 30. Dezember 2020, 19.30 Uhr Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Tobias Holzer, Oscar Wallner, Julia Kainberger, Alexander Wimmler

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau brennt auf Revanche gegen die Wälder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen