AA

EHC Lustenau benötigt beim Meister Laibach ein Sieg

©VMH
Nur ein Erfolg in Slowenien lässt die Sticker auf ein Play-off-Ticket hoffen

Am Mittwoch Abend gastieren die Lustenauer Löwen auswärts beim Tabellenführer und amtierenden Meister HK Olimpija Laibach. Theoretisch kann der EHC Lustenau noch einen der Top-Sechs-Ränge ergattern. Doch hierzu müsste man das derzeit in Überform agierende Team aus Laibach besiegen und wäre zusätzlich auf Schützenhilfe aus Feldkirch und Kitzbühel angewiesen. Die Lustenauer werden jedoch nichts unversucht lassen, um dieses Ziel zu erreichen.

Nach den zwei Halbfinalsiegen gegen die Klagenfurter Rotjacken im Rahmen der Österreichischen Meisterschaft gastiert der EHC Lustenau in der Endphase des Grunddurchgangs der Alps Hockey League auswärts bei HK Olimpija in Laibach. Der amtierende Meister und Tabellenführer ist das Team der Stunde. Interessant ist, dass außer Torhüter Us Zan, der mit 93% Fangquote die Tabelle der Goalies knapp anführt, die Slowenen weder individuell noch in den Mannschaftsstatistiken ganz vorne liegen.

Dennoch dominieren sie die Liga und haben zum Zweitplatzierten Ritten schon acht Punkte Vorsprung. Dies erklärt die Qualität der ganzen Mannschaft. Jeder Spieler in jeder Linie kann Tore schießen und Druck auf den Gegner ausüben. Vor den seit mittlerweile achtzehn Spielen ungeschlagen Slowenen sind die Lustenauer jedenfalls gewarnt.

Doch die Löwen werden alles daransetzen, diese beindruckende Serie zu beenden. Einerseits will man gegen den Angstgegner ein moralisches Erfolgserlebnis einfahren, andererseits können die Sticker nur so die Chance für die direkte Play Off Qualifikation noch wahren. Dabei müssen die Lustenauer Cracks bereit sein das Letzte zu geben und die Vorgaben der Coaches zu 100% umzusetzen. Nur mit einer disziplinierten und geschlossenen Mannschaftleistung können die Sticker die Sensation schaffen und dem Tabellenführer drei Punkte entführen. Um das Kunststück der direkten Qualifikation noch zu schaffen sind die Lustenauer auf Schützenhilfe der VEU Feldkirch und der Adler Kitzbühel angewiesen, welche gegen Jesenice bzw Asiago antreten.

Live-Übertragung des Spieles im Restaurant der Rheinhalle

Wiederum ein besonderes Service zu diesem Spiel liefert das Restaurant in der Rheinhalle Lustenau. Ab 19.45 Uhr wird das Match in Lupos Restaurant live übertragen. Für Speis und Trank ist wie immer gesorgt – der Eintritt hierzu ist selbstverständlich frei.

Olimpija Laibach : EHC Lustenau

Mittwoch, 29. Januar 2020, 20.00 Uhr, Hala Tivoli

Schiedsrichter: Tilen Pahor, Florian Widmann, Anze Bergant, Mark Schweighofer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau benötigt beim Meister Laibach ein Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen