EHC Bischof Feldkirch gewinnt zweiten Test

Als zweiten Gegner in der Vorbereitungsphase wählte der EHC Bischof Feldkirch eigentlich das Team "Sport Mathis". Da diese zu wenige Spieler hatten wurde kurzfristig der Ligakonkurrent SC Hohenems für dieses Spiel angeheuert.

Die Feldkircher erwischten wie schon vor zwei Wochen in Schruns einen super Start. In Unterzahl startete Alexander Keckeis einen Konter. Seinen Schuss konnte der Hohenemser Schlussmann nur abprallen lassen und Daniel Gruber staubte zum 0:1 in der vierten Minute ab. Die Gastgeber hatten aber die Antwort sofort parat und glichen nur 23 Sekunden nach der Führung aus. Im weiteren Spielverlauf gab es auf beiden Seiten ein paar tolle Szenen die aber allesamt ohne Tore endeten.

Auch im zweiten Drittel erwischten die Feldkircher den besseren Start. Denis Bachmann schoss den EHC Bischof in der 25. Minute abermals in Front. Nur eine Minute später traf Daniel Gruber nach toller Vorlage von Alex Keckeis im Powerplay zum 1:3. Trotz dieser tollen Phase schlichen sich auf Seiten des EHC Bischof vermehrt Fehler ein. Dazu kamen noch einige Strafen. So kam es, dass sich Harry Deutsch in der 30. Minute nur noch mit einer Notbremse helfen konnte welche vom Unparteiischen sofort mit einem Penalty geahndet wurde. Charly Frehner, das 59-jährige Urgestein im Feldkircher Gehäuse war beim anschließenden Penalty chancenlos und die Hohenemser wieder mit 2:3 herangekommen. Diesen Schwung nahmen die Gastgeber voll mit und konnten mit einem Doppelschlag (34./35.) erstmals in diesem Spiel in Führung gehen. Danach kam aber die wohl wichtigste Phase in diesem Spiel für die Feldkircher. Zwei Minuten nach dem vierten Treffer der Hohenemser setzte sich Alex Keckeis wieder durch die ganze Emser Verteidigung durch und legte auf den völlig alleinstehenden Daniel Gruber auf, der mit seinem dritten Treffer an diesem Abend den Ausgleich für den EHC Bischof besorgte. Das Momentum lag nun wieder bei den Gästen, welche diese auch perfekt ausnutzten. So konnte Phillip Dobler noch im Mittelabschnitt mit einem Schuss von der Blauen für die abermalige Führung für den EHC Bischof Feldkirch sorgen.

Im dritten Drittel spielen beide Mannschaften weiterhin tolles Eishockey. Auf Seiten der Feldkircher musste Markus Entner nach einer etwas heftigeren Kritik am Schiedsrichterentscheid frühzeitig unter die Dusche. Die Feldkircher spielten auch nach diesem Ausschluss und einer Umstellung in der Verteidigung weiterhin gutes Eishockey und konnten durch Zeljko Zeljeznjak im Powerplay wieder eine 2-Tore-Führung herbeiführen. Die Hohenemser erhöhten nun nochmals das Tempo und den Druck auf den Feldkircher Kasten doch Charly Frehner im Feldkircher Tor wusste die meisten Chancen zu verhindern. In der 53. Minute musste er sich dennoch geschlagen geben nachdem die Hohenemser ihren fünften Treffer an diesem Abend erzielten. In den letzten Minuten versuchten die Feldkircher alles, um den Sieg nach Hause zu bringen. Der Einsatz wurde auch belohnt und Denis Bachmann setzte in der 58. Minute mit dem 5:7 den Schlusspunkt in diesem Spiel.

Für den EHC Bischof Feldkirch war dies ein weiterer gelungener Test für die anstehende Create-Sports Vorarlberger Elite Hockey Liga welche am am 31. Oktober 2009 mit den Spielen Hohenems – Rankweil und Bischof – Montafon (in Schruns) startet. Besonders hervorzuheben ist auch nochmals die Leisung unseres Keepers Charly Frehner der die Feldkircher vor allem im 2. und 3. Drittel mit guten Paraden im Spiel gehalten hat.

SC Hohenems – EHC Bischof Feldkirch 5:7 (1:1, 3:4,1:2)
Tore für EHC Bischof: Gruber (3), Bachmann (2), Dobler, Zeljeznjak

Quelle: Presseaussendung EHC Bischof Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • EHC Bischof Feldkirch gewinnt zweiten Test
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen