AA

Edmund Meyer feiert seinen 85. Geburtstag..

Meyer Edmund feiert seinen 85. Geburtstag
Meyer Edmund feiert seinen 85. Geburtstag
..meine Gemeinde gratuliert ebenfalls und wünscht auch für die weiteren Jahre Gesundheit und Zufriedenheit.

Der heutige Jubilar, ist in der Gemeinde Bürs als „Mundl“ bekannt. Gilt es bei den Dorfbewohnern etwas zu reparieren, dann ist die Werkstatt von Mundl die richtige Adresse.

Gerne hilft er aus und kann sich heute noch ein Leben ohne Arbeit nicht vorstellen.

Der Jubilar, der in Brand geboren wurde, musste schon als Schulbub auf die Alpen „Sunnalagant“ und „Brüggele“ und dort als Hirtebub mithelfen. Nach dem Schulbesuch arbeitete er in der hauseigenen Landwirtschaft und wurde bereits mit 18 Jahren eingezogen.

In Salzburg erhielt er die Ausbildung als Pionier und kam dann 1943 in den Kriegseinsatz nach Russland. 1944 wurde er verwundet und in der Folge mit der Sanität in die Slowakai transportiert. Dort wurde ihm der Fuß amputiert. Später kam er nach Feldkirch in ein Lazarett, wo er sich 1945 zu Fuß, mit den Krücken bis nach Lorüns zu seiner Schwester

durchschlug, um nach einer kurzen Erholungspause von einer Nacht, sich wieder aufmachte und mit Hilfe der Krücken nach Brand humpelte. Ein Jahr lang dauerte es, bis der Invalide eine Prothese zugesprochen bekam. Er fand Arbeit im Zementwerk Lorüns und später bei der Textilfirma Getzner in Bludenz. Dort begann er als Hilfsarbeiter und machte die Schlosserlehre und Gesellenprüfung und war bis zu seiner Pensionierung für die Fräse- und Drehbänke verantwortlich.

1953 heiratete er Judith Vonbank, die ihm die Söhne Martin, Hannes und Markus schenkte. „Ich habe einen wunderbaren Mann“, lobt Frau Meyer heute noch ihren Ehegatten, der ihr gerne im Haushalt hilft. Inzwischen ist der Jubilar stolzer Großvater von sieben Enkel und Urgroßvater von Valentin.

Edmund ist als Vorstandsmitglied beim Kriegsopferverband immer noch aktiv. Gerne geht er mit seinem Sohn Hannes auf die Jagd oder verbringt seine Freizeit beim Fischen am Lünersee.

Im vorigen Jahr durfte er einen Hirsch schießen. „Das war mein schönstes Geburtstagsgeschenk, das ich je bekommen habe“, ist der Jubilar begeistert. Heute wird im kleinen Kreis gefeiert. Die Tür ist jedoch für Jedermann offen, der dem Jubilar gratulieren will. Herzlichen Glückwunsch und noch viele gesunde, aktive Jahre, wünschen alle Bekannten, Freunde und Nachbarn.

Quelle: Vorarlberger Nachrichten

Bürs

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Edmund Meyer feiert seinen 85. Geburtstag..
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen