AA

Aufstiegsheld Damir Canadi soll SCR Altach vor dem Abstieg retten

©Stiplovsek
Der Nachfolger von scheidenden Coach Alex Pastoor steht beim Bundesliga-Tabellenschlusslicht fest

In der Saison 2013/2014 führt der 50-jährige gebürtige Wiener den SCR Altach zum Meistertitel in der 2. Liga mit vierzehn Punkten Vorsprung auf Austria Lustenau. Seit dem spielen die Rheindörfler im nationalen Fußball Oberhaus. Die Rede ist vom Duo Damir Canadi (50). Der Wiener soll nun nach der Trennung mit Coach Alexander Pastoor das Bundesliga Tabellenschlusslicht SCR Altach vor dem drohenden Abstieg retten. Canadi wurde erst vor drei Wochen in Athen entlassen. Canadi betreute SCR Altach schon von 7. Jänner 2013 bis 10. November 2016 und saß 154 Spiele auf der Betreuerbank in der Cashpoint-Arena. Jetzt kehrt er nach fünf Jahren Abstinenz wieder in die Cashpoint-Arena zurück. Unter Damir Canadi gelang den Rheindörflern der sensationelle Aufstieg auf die Europäische Bühne. Die Auftritte in der Europa League bleiben heute noch unvergessen. Damir Canadi kennt den Klubs SCR Altach und die Mannschaft bestens und wird mit neuer Motivation und Aufbruchsstimmung alles versuchen um Erstklassig zu bleiben. Eine vorläufig interne Lösung bis Saisonende gibt es beim Cotrainer. Da dürfte wohl Lois Mahop zusammen mit Damir Canadi auf der Bank Platz nehmen. Allerdings gab es gerüchtenzufolge schon Gespräche mit Wunsch-Cotrainer Eric Orie

Das Restprogramm im Grunddurchgang der Tipico Bundesliga ist für Altach sehr schwer: Am Sonntag muss Altach nach Wolfsberg, da gibt das neue Duo Canadi/Orie ihr Debüt. Am 6. März folgt das Heimspiel gegen LASK Linz. Dann folgt das Spiel bei St. Pölten und zum Abschluss kommt Ried in die Cashpoint-Arena. Der Abstiegskampf beginnt dann mit dem Abstiegs-Playoff erst so richtig

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Aufstiegsheld Damir Canadi soll SCR Altach vor dem Abstieg retten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen