AA

Dritter Stich: So stehen Vorarlberger zur dritten Covid-Impfung

©VOL.AT/Mayer
Österreich rüstet sich für die dritte Impfung gegen das Coronavirus. Doch wie stehen Vorarlberger dazu? VOL.AT hat sich in Dornbirn umgehört.
Vorbereitung auf dritte Impfung
Renid-Wanger will 3G in Betrieben

Im Herbst soll in Österreich mit den Corona-Impfauffrischungen begonnen werden. Bund und Land bereiten die dritte Impfung bereits vor - auch im Hinblick auf neue Virusvarianten und eine Aufrechterhaltung des Impfschutzes.

Auch dieses Mal soll mit vulnerablen Gruppen begonnen werden. Derzeit wird auf eine Freigabe auf europäischer Ebene gewartet. Doch wie denken Vorarlberger über den dritten Stich?

Großteil für dritte Impfung

Bei einer nicht repräsentativen Umfrage in Dornbirn befürwortete der Großteil der Befragten die dritte Impfung. Wenn es sie brauche, sei sie nur sinnvoll. Nur so könne man den Impfschutz aufrechterhalten und sich und andere gegen das Virus schützen. Angst vor einer vierten Welle oder neuen Varianten hatte keiner der Umfrageteilnehmer. Sich impfen zu lassen sei auf lange Sicht unumgänglich, so die generelle Meinung. Der Staat solle sich aber nicht in die Impf-Entscheidung einmischen, so einer der Befragten.

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Dritter Stich: So stehen Vorarlberger zur dritten Covid-Impfung