Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drexel: "Messepark-Erweiterung auf Eis gelegt"

Messepark-Eigentümer Guntram Drexel ist enttäuscht über die Entscheidung des Beirats.
Messepark-Eigentümer Guntram Drexel ist enttäuscht über die Entscheidung des Beirats. ©VOL.AT/Rauch
Am Donnerstag (heute) tagte der Raumplanungsbeirat zur Causa Messepark. Dabei folgte der Beirat der Empfehlung des Landes und genehmigte eine Erweiterung um 1.500 Quadratmeter. Gegenüber VOL.AT äußerte sich Eigentümer Guntram Drexel nun zu der Entscheidung.
Rückschlag für Messepark
Beirat tagt heute zur Causa Messepark

“Ich bin enttäuscht über diese Vorgangsweise. Das Land hat die zusätzliche Handelsfläche willkürlich auf 1.500 m2 beschränkt. Die Mitglieder des Raumplanungsbeirates hatten nicht einmal die Möglichkeit, auch den Antrag der Stadt Dornbirn mit zusätzlichen 2.500 m2 und unseren Antrag von 4.700 m2 Handelsfläche zu behandeln. Mit 1.500 m2 zusätzlicher Handelsfläche ist eine Erweiterung und Modernisierung des Messeparks wirtschaftlich nicht realisierbar. 300 neue Arbeitsplätze und eine Investition von über 60 Millionen Euro ohne zusätzlichen Bodenverbrauch werden damit von den politisch Verantwortlichen verhindert. Die finale Verantwortung liegt nun bei der Landesregierung. Wir warten die Entscheidung ab”, sagte Drexel auf VOL.AT-Anfrage.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Drexel: "Messepark-Erweiterung auf Eis gelegt"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen