AA

Dreimal voller Schlossplatz beim New Orleans Festival

Markus Linder mit Hauptband des New Orleans Festivals „Les Getrex & Creole Cooking“.
Markus Linder mit Hauptband des New Orleans Festivals „Les Getrex & Creole Cooking“. ©TF
 Hohenems. Massen von begeisterten Zuhörern besuchten am vergangenen Wochenende das New Orleans Festival, welches erstmals im Hohenemser Zentrum stattfand.
Südstaatenflair beim 1. New Orleans Festival
Die Emser Soul Night

Der Kabarettist, Musiker und Moderator Markus Linder, der das Festival seit 21 Jahren in Innsbruck durchführt, organisierte die beliebte Veranstaltung in Ems zusammen mit dem Stadtmarketing nach einer sechsjährigen Pause in Vorarlberg – zuvor fand das New Orleans Festival 15 Jahre lang in Bregenz statt. Den Auftakt machte die „Emser Soul Night“ am Donnerstagabend, in der Livebands in sieben Lokalen die Besucher musikalisch auf das viertätige Festival einstimmten.

Am Freitag herrschte dann bereits „New Orleans Feeling“ pur am Schlossplatz, als ab 19 Uhr „Alex Sutter & Band“ loslegten. Anschließend begeisterte die Hauptband „Les Getrex & Creole Cooking“ als das musikalische Highlight des Festivals erstmals die zahlreichen Fans amerikanischer Südstaatenmusik. 2.000 Besucher feierten, tanzten, schwangen bunte Tücher (so wie in New Orleans, wo es Brauch ist, damit die Musiker anzufeuern) und genossen das einzigartige Musikerlebnis.

Am Samstag eröffnete die „Blue Monday Blues Band“ die fulminante zweite Festivalrunde und anschließend verzauberte die Hauptband aus Louisiana erneut die tausenden Besucher auf dem Schlossplatz. Am Sonntag folgte ein traumhafter Festival-Abschluss mit der Gospel-Messe in der Pfarrkirche St. Karl. Um 9.30 war die Kirche bereits brechend voll und der Gospel-Chor „SingRing“ aus Lustenau unter der brillanten Leitung von Michael Percinlic und Les Getrex als Stargast sorgte für Gänsehautfeeling.

Bis in die hinterste Kirchenbank wurde geklatscht, getanzt und mitgesungen, was Markus Linder und Pfarrer Thomas Heilbrun sichtlich bewegte – letzterer erntete für seine besonders launige Sonntagspredigt sogar lauten Applaus von den Kirchgängern. Anschließend trafen sich die Besucher zum Gospel-Brunch auf dem Schlossplatz und „Les Getrex & Creole Cooking“ entführten – vollständig in Weiß gekleidet – die Gäste ein letztes Mal in die beschwingte Musikwelt aus Louisiana. Es äußerst erfolgreiche erste New Orleans Festival in Hohenems soll, so ist der Plan von Markus Linder, im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederholt werden.

 

Les Getrex und seine Band

Hohenems. Les Getrex, ist ein Urgestein der Musikszene von New Orleans. Er war zwölf Jahre lang Gitarrist und Band-Leader von Superstar Fats Domino und begleitete ihn rund um den Globus.

Heute ist er einer der gefragtesten Musiker und Entertainer von New Orleans. Als ‚Sideman’ von Größen wie Johnny Adams, Walter ‚Wolfman’ Washington, Lee Dorsey, Bobby ‚Blue’ Bland, Ernie K-Doe, Rockin’ Doopsie & The Zydeco Twisters (Film: ‚Delta Heat’) und natürlich ganz speziell von Antoine ‚Fats’ Domino verdiente sich Les Getrex seine Sporen und ist auf vielen CDs der New-Orleans-Szene als Studio-Musiker vertreten. Im Jahr 1996 traf ihn Markus Linder in der Bourbon Street in New Orleans, war begeistert von seiner Musik und seinen Show-Qualitäten und brachte ihn nun nach Hohenems.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Dreimal voller Schlossplatz beim New Orleans Festival
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen