AA

Drei Verletzte bei Lustenauer Derby-Ausschreitungen

Das Lustenauer Erstliga-Derby FC gegen Austria (1:2) war abseits des Sports von Ausschreitungen und Zwischenfällen geprägt.

Laut Sicherheitsdirektion wurden am Freitagabend im Reichshofstadion insgesamt drei Personen verletzt. Fünf Spielbesucher wurden festgenommen, außerdem musste die Polizei mehrere Anzeigen erstatten.

Zum ersten Zwischenfall kam es bereits kurz vor Spielbeginn, als die Austria-Anhänger Kracher und Böller warfen. Einer landete vor den Füßen des eigenen Fanbeauftragten, der am Spielfeldrand zu Boden ging, erstversorgt und ins Krankenhaus gebracht wurde. Der Mann erlitt einen Hörsturz. Die zwei mutmaßlichen Täter, die die Feuerwerkartikel aufs Feld beförderten, konnten ausgeforscht werden.

Ausschreitungen und Zwischenfälle gab es aber auch während und vor allem nach dem Spiel. So gerieten etwa im Fan-Sektor des FC Anhänger des Lustenauer Teams mit Fans des SCR Altach aneinander.

Neben den fünf Festnahmen wurden auch zehn Wegweisungen ausgesprochen. Wegen Körperverletzung werden zwei Anzeigen erstattet, wegen Ordnungsstörung drei. Eine Anzeige ergeht wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Drei Verletzte bei Lustenauer Derby-Ausschreitungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen