AA

Drei neue Rutschen und Modernisierung geplant: Säntispark im Wandel

Im Säntispark wird umgebaut.
Im Säntispark wird umgebaut. ©Canva
Der Säntispark in Abtwil, ein beliebtes Freizeit- und Erholungsziel in der Region, steht vor aufregenden Veränderungen

Die Migros Ostschweiz hat ein Baugesuch für die Modernisierung und Erweiterung des Freizeit- und Gastronomieangebots im Säntispark eingereicht, wie FM1 Today berichtet. Unter anderem sollen drei neue Rutschbahnen entstehen und das Außenbad mit Wasserattraktionen ergänzt werden.

Die geplanten Veränderungen umfassen nicht nur die Erweiterung des Rutschenspaßes, sondern auch die komplette Erneuerung des Außenbads. Wasserliebhaber dürfen sich auf eine vergrößerte Version des beliebten Wasserstroms freuen. Die drei zusätzlichen Rutschen werden die bestehende Rutschenwelt ergänzen.

Damensauna wird umgebaut

Bereits 2016 hatte man bei der Planung der Rutschenwelt vorausschauend die Option für künftige Erweiterungen eingeplant. Jetzt möchte Michael Selb, Leiter Säntispark Freizeit, diesen Plan umsetzen.

Aber nicht nur das Rutschenvergnügen soll verbessert werden – auch der Saunabereich erhält ein neues Konzept. Der Damensauna-Bereich soll vollständig umgebaut werden, sodass er künftig allen Gästen zur Verfügung steht. Dennoch wird ein Tag in der Woche exklusiv für Frauen reserviert bleiben.

Neues Gastronomieangebot

Die steigende Nachfrage nach Verpflegung direkt im Bad hat die Verantwortlichen dazu bewogen, das Gastronomieangebot zu erweitern. Ein Anbau, der direkt vom Wellenbad aus zugänglich sein wird, ist geplant. Hier wird die Migros-Küche für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Als Teil der Modernisierung wird das bisherige Lokal im Bad zu einem Selbstbedienungskiosk umgestaltet. Dadurch wird zwar auf vor Ort zubereitete, warme Speisen verzichtet, aber die Auswahl an Snacks und Getränken wird dennoch vielfältig sein.

Die Bauarbeiten sind für den Zeitraum von Frühling bis Herbst 2024 geplant. Die Migros Ostschweiz betont jedoch, dass der Säntispark während dieser Zeit geöffnet bleiben wird, sofern das Bewilligungsverfahren planmäßig verläuft.

Schon im Herbst 2023 wird auf dem Dach der Rutschenwelt eine Photovoltaik-Anlage installiert. Diese nachhaltige Maßnahme ermöglicht es dem Säntispark, einen Teil des benötigten Stroms selbst zu produzieren und somit einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schweiz
  • Drei neue Rutschen und Modernisierung geplant: Säntispark im Wandel