Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Motorräder im Flexentunnel kollidiert

Vier Verletzte bei Überholmanöver im Flexentunnel.
Vier Verletzte bei Überholmanöver im Flexentunnel. ©VOL.AT/Hofmeister
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmittag im Flexentunnel auf der L198 kurz vor Zürs.

Wie die Polizei berichtete, wurden die drei beteiligten Motorradlenker und eine mitfahrende Frau zum Teil schwer verletzt.

Das schöne Wetter lockte am Feiertag zahlreiche Motorradfreunde zu einer Ländle-Rundfahrt. Drei von ihnen hatten am Arlberg großes Pech. Sie wurden in einen schweren Unfall verwickelt.

Im Flexentunnel überholt

Der Unfall ereignete sich, nachdem ein 50-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Innsbruck-Land, der auf dem Sozius seine Ehefrau (46) mit sich führte, auf dem letzten Teilstück des Flexentunnels Richtung Zürs einen 74-jährigen Motorradfahrer aus Nenzing (Bezirk Bludenz) überholen wollte. Beim Überholmanöver stieß der überholende Lenker gegen ein entgegenkommendes Motorrad, das von einem 59-jährigen Mann aus Hard gelenkt wurde. Alle drei Motorradfahrer stürzten, die drei Lenker und die Mitfahrerin wurden zum Teil schwer verletzt. Der 59-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Bregenz geflogen werden, die drei anderen Verletzten wurden in das Landeskrankenhaus Bludenz gebracht.

Zeugenaufruf

Genannter 50-jähriger Motorradlenker fuhr unmittelbar vor dem Unfall laut Zeugenaussagen mit überhöhter Geschwindigkeit durch den Flexentunnel, wie die Polizei mitteilt. Dabei setzte er in einer Rechtskurve zum Überholen eines Pkw an und kollidierte dort schon beinahe mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Der Lenker dieses Fahrzeuges, ein weißer Kastenwagen, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lech ( Tel. +43 (0) 59 133 8105 ) in Verbindung zu setzen.

L198 komplett gesperrt

An der Bergung waren neben dem Rettungsteam und der Polizei die Feuerwehren Stuben, Klösterle und Zürs beteiligt. Die L198 musste für beinahe zwei Stunden gesperrt werden.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Drei Motorräder im Flexentunnel kollidiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen