Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Goldene sind fix eingeplant

Ex-Götzner Walter Metzler gewann im Vorjahr die Goldmedaille.
Ex-Götzner Walter Metzler gewann im Vorjahr die Goldmedaille. ©Thomas Knobel
Ringen

Götzis. Erster Saisonhöhepunkt nach der kurzen Verschnaufpause und dem zweiten Endrang in der Ringerbundesliga sind die österreichischen Meisterschaften im Greco in Telfs. Am Samstag, 27. Februar, ab 18 Uhr werden in Tirol die Finalkämpfe in den sieben Gewichtsklassen ausgetragen. Im Vorjahr gab es für die Greco-Hochburg KSV Götzis durch die Brüder Simon, Thomas und Matthias Kathan gleich drei erste Plätze. Mit Hörbranz-Coach Walter Metzler stand ein ehemaliger, jahrzehntelanger KSV-Athlet auf dem obersten Treppchen. Mit Lukas Hörmann und Simon Häusle haben noch zwei weitere Götzner Mattensportler reelle Chancen auf ein Edelmetall. “Wir sind im Greco viel stärker als im Freistil und rechnen uns schon Zuwachs an Medaillen aus”, bringt es Götzis-Trainer Michael Häusle auf den Punkt. Laut Häusle ist der Gewinn der Mannschaftswertung ein gestecktes Ziel. Am meisten Gegenwehr wird für die Greco-Hochburg aus Wals und Hörbranz erwartet. Mit geringeren Erwartungen kommt Ländle-Rivale KSK Klaus zu den nationalen Titelkämpfen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Götzis
  • Drei Goldene sind fix eingeplant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen