Drei Frauen und ein Projekt

BuchCafé Manna: Angelika Hämmerle, Marina Casteleijn, Alexandra Nussbaumer (vl)
BuchCafé Manna: Angelika Hämmerle, Marina Casteleijn, Alexandra Nussbaumer (vl) ©Edith Rhomberg
 Das neu konzipierte Manna-BuchCafe wurde mit vielen Gästen eröffnet. 
BuchCafé Manna

 

Lustenau. Nach nur sechs Wochen Renovierung und Umbauarbeiten wurde der neue Buchladen Manna am letzten Wochenende eröffnet. An der gleichen Adresse, der Rheindorferstraße 23, gab es zuvor das Geschäft Oase. Als das Lokal neu zur Vermietung stand, war die Idee geboren. Drei Frauen – Alexandra Nussbaumer, Angelika Hämmerle und Marina Casteleijn – fanden sich zusammen zum Gemeinschaftsprojekt. Ihnen war viel daran gelegen, weiterhin einen Buchladen mit christlicher Prägung in Lustenau zu haben. Sie wählten das Büchersortiment nach ihren Kriterien aus, ergänzten das Angebot mit Papier- und Geschenkartikeln und erweiterten den Laden um ein kleines Café. So entstand ihr neues Konzept BuchCafé. Schöne und nützliche Dinge, wie die Textilkollektion Edition der Lebensart (Lebenshilfe Vorarlberg), ergänzen die Palette.

 

Gute Frequenz

 

„Ich bin überrascht, wie viel Leute hier vorbeigehen“, sagte Alexandra Nussbaumer. Und der Wunsch der Neo-Unternehmerinnen, dass es von Besuchern an den Eröffnungstagen nur so wimmeln möge, wurde erfüllt. Bei Café, Tee, Sekt oder Fruchtsaft und feinem Gebäck wurde der Laden von Freunden und Kunden inspiziert, in den Büchern geschmökert und so manches gleich gekauft. Susanne Hagspiel, Pressesprecherin Dornbirner Sparkasse, war uner den ersten Kundinnen. Sie wählte ein Buch von Dallas Willard aus, der einer ihrer Lieblingsautoren ist, wie sie erwähnte. „Ich kann ihn jedem, der tiefer in den Glauben einsteigen will, empfehlen“, so Hagspiel.

 

Ob Gast im Café oder Kunde des Ladens: im Ort der Begegnung, wie Alexandra Nussbaumer den Laden bezeichnet, ist jeder willkommen. Als Nischensortiment beschreibt Marina Casteleijn das vorrätige Büchersortiment. „Wir können zusätzlich weitere Bücher bestellen, wenn die Kunden auf der Suche nach etwas Bestimmtem sind“, beschreibt sie das Angebot. Für ihr Geschäftsmodell bringen die Inhaberinnen eine gute Portion Idealismus mit, um es mit großer Freude und dem nötigen Einsatz gemeinsam erfolgreich zu führen. Dazu überbrachte Bürgermeister Kurt Fischer seine Glückwünsche. Pressereferentin Astrid Riedl tat es ihm gleich und brachte am Freitag Nachmittag auch Tanja Bösch, Gartenhandwerk, mit.

 

Manna-BuchCafé

 

Lustenau, Rheindorferstraße 23

 

MO-FR 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr

 

SA 9 bis 12.30 Uhr

 

www.mannabuchcafe.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Drei Frauen und ein Projekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen