Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dreharbeiten zu Austro-Tatort "Krank" in Wien-Penzing vor Abschluss

Krassnitzer und Neuhauser stehen wieder gemeinsan vor der Kamera.
Krassnitzer und Neuhauser stehen wieder gemeinsan vor der Kamera. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Rupert Henning inszeniert derzeit den neuesten Fall für Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser in Wien. Der Österreich-Tatort "Krank" soll 2020 ausgestrahlt werden.

Endspurt für die Dreharbeiten zum neuen Austro-"Tatort": In Wien-Penzing entsteht noch bis Donnerstag der neue Fall für das Ermittlerduo Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser.

"Krank" heißt der Krimi, der 2020 ausgestrahlt werden soll. Thema ist ein Glaubenskrieg zwischen Schulmedizin und alternativen Heilmethoden, wie der ORF in einer Aussendung mitteilte. Regie führt Rupert Henning.

Krassnitzer und Neuhauer ermitteln wieder gemeinsam

Es ist bereits die dritte Zusammenarbeit von Krassnitzer und Neuhauser mit Henning, der sich selbst als "veritabler Junkie" des österreichischen Darstellerpaares bezeichnet. Durch den "Tatort" als "fahrende Plattform" könne man "sehr eigenwillige, durchaus sperrige, ungewöhnliche Fälle und Geschichten transportieren", so der Regisseur, der bereits für "Grenzfall" (2015) und "Schock" (2017) verantwortlich zeichnete.

Henning habe "einen sehr spannenden, feinfühligen und differenzierten, durchaus kritischen, aber nicht einseitig belasteten Weg gefunden, die neue Geschichte zu erzählen", lobte Krassnitzer.

Österreich-Tatort "Krank" spielt in Wien

Die Geschichte von einem kleinen Mädchen, das an einer einfachen Halsentzündung stirbt, nachdem sie nicht rechtzeitig schulmedizinisch behandelt wird, sei "erschütternd", so Neuhauser, doch Henning gelinge es, "nicht zu werten, nicht die Lager zu trennen und die Menschen schuldig zu sprechen".

Neben Krassnitzer und Neuhauser stehen etwa auch Thomas Stipsits, Günter Franzmeier oder Sona MacDonald für den neuen Österreich-"Tatort" vor der Kamera.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Dreharbeiten zu Austro-Tatort "Krank" in Wien-Penzing vor Abschluss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen