Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dosenschießen auf SPÖ-Familienfest sorgt für Empörung bei FPÖ und ÖVP

Die FPÖ ist über die Aktion der SPÖ empört.
Die FPÖ ist über die Aktion der SPÖ empört. ©APA/GERT EGGENBERGER
Derzeit sorgte eine Aktion auf dem SPÖ-Familienfest in Groß Enzersdorf für Wirbel. Dort konnte auf Dosen mit Fotos von ÖVP- und FPÖ-Mitgliedern geschossen werden.

Wirbel gibt es um eine Aktion auf dem SPÖ-Familienfest Groß Enzersdorf (Bezirk Gänserndorf), bei der zum Schießen auf Dosen mit Fotos von ÖVP- und FPÖ-Politikern aufgefordert wurde. FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky verlangte am Sonntag eine Entschuldigung von SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner. "Es war keine besonders kluge Aktion der SJ (Sozialistischen Jugend, Anm.)", so SPNÖ-Chef Franz Schnabl.

"Freiheitlichen sollen vor der eigenen Tür kehren"

"Die Freiheitlichen sollen erst einmal vor der eigenen Tür kehren", meinte der Landesparteivorsitzende auf APA-Anfrage weiter. Bei dem Fest vergangenen Samstag konnte auf Dosen geschossen werden, auf die Bilder von Mitgliedern der früheren türkis-blauen Bundesregierung geklebt waren - u.a. von Ex-Kanzler ÖVP-Chef Sebastian Kurz, Ex-Verkehrsminister FPÖ-Chef Norbert Hofer sowie vom geschäftsführenden FP-Klubobmann, Ex-Innenminister Herbert Kickl. Schnabl war selbst beim Fest zu Gast und wurde gemeinsam mit Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec (SPÖ) vor den Dosen fotografiert, wie in sozialen Medien kursierende Bilder zeigen.

Vilimsky kritisiert Verhalten der SJ

"Wann immer man glaubt, die Talsohle erlebt zu haben, kommt von irgendwo noch so ein roter Zwerg aus der 27igsten Reihe daher und schraubt das Niveau noch ein wenig hinunter. Schämt Euch, ein Familienfest für derart grausliche und widerliche Politik zu missbrauchen!", hieß es von der örtlichen FPÖ auf Facebook. "Auch wenn wir uns am Beginn des Wahlkampfes befinden, erwarte ich mir auch von der SPÖ ein Mindestmaß an Niveau im politischen Diskurs. Die neuerliche Aktion zeigt einmal wieder, wie tief die SPÖ in den politischen Schmutzkübel greift", kritisierte Vilimsky in einer Aussendung.

"Die Freiheitlichen versuchen, mit Aufregung von sich selbst abzulenken", meinte Schnabl. "Sie wollen davon ablenken, dass sie selbst themenlos sind und von einem Fettnäpfchen zum nächsten stolpern", sagte der Landesparteivorsitzende der SPÖ Niederösterreich.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Dosenschießen auf SPÖ-Familienfest sorgt für Empörung bei FPÖ und ÖVP
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen