Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dosen-Hersteller soll neuer VEU-Großsponsor werden

©Luggi Knobel
Der weltgrößte Hersteller von Getränkedosen gilt als möglicher Großsponsor der VEU Feldkirch für die EBEL-Rückkehr.

Am 14. Jänner hat die VEU Feldkirch anlässlich der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Löwen in Tisis die Öffentlichkeit davon informiert an eine Rückkehr in die EBEL zu denken. Man gab wenige Tage später auch die Nennung für die Meisterschaft in der höchsten Liga Österreichs beim Österreichischen Eishockeyverband ab. Seitdem gibt es Spekulationen über den Einstieg eines neuen Großsponsor der Montfortstädter. Denn die VEU will nicht nur für die EBEL-Titeljagd 2019/20 eine Mannschaft stellen, sondern auch in der Alps Hockey League.

Ein “Global Player” könnte Sponsor werden

Die Spekulationen um den den neuen Großsponsor der VEU Feldkirch verdichten sich derzeit: Es geht um den Großkonzern Ball Corporation. 1880 als Ball Brothers Glass Manufacturing Company mit Hauptsitz in Broomfield in Colorado gegründet, könnte der US-Konzern jetzt der neue VEU-Sponsor werden.

Im Jahr 2014 erzielte Ball Corporation einen Umsatz von 8,6 Milliaren US Dollar. Der Konzern zählt weltweit über 100 Standorte und beschäftigt 18450 Mitarbeiter (Stand 2016). Zum 30. Juni 2016 wurde die Übernahme des brititschen Konzern Rexam vollzogen. Der weltgrößte Hersteller von Aluminiumdosen ist auch in der Luft- und Raumfahrttechnik tätig.

Präsident und Geschäftsführer zu EBEL-Plänen

Das war der Liveticker zur VEU-Jahreshauptversammlung

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Dosen-Hersteller soll neuer VEU-Großsponsor werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen