AA

Dornbirner Messe: Strategie erst Ende 2011

Dornbirn - Eine Variante sieht die Dornbirner Messe künftig als Anbieter von Fachmessen und Gastmessen.
Das Messe-Special auf VORARLBERG ONLINE
Zeughaus wirbt für Herbstmesse 2011 in Dornbirn

Der Strategieprozess für eine mögliche Neuausrichtung der Dornbirner Messe verzögert sich. Ursprünglich sollte er nämlich bereits im Frühjahr 2011 abgeschlossen sein.
Laut Messe-Geschäftsführer Dietmar Stefani ist mittlerweile eine umfangreiche Situations- und Bezugsgruppenanalyse fertig. Nach dem jetzt aktuellen Zeitplan sollen auf Basis der Ergebnisse dieser Untersuchung nunmehr „potenzielle strategische Stoßrichtungen“ formuliert werden. Diese werden dann den Eigentümern (Stadt Dornbirn, Land Vorarlberg und Wirtschaftskammer Vorarlberg) zur endgültigen Entscheidung vorgelegt.

Das wird nach heutigem Stand der Dinge aber erst gegen Ende des Jahres 2011 so weit sein. Aus heutiger Sicht dürfte, so Stefani, die Entscheidung über die neue Strategie wohl zwischen den beiden folgenden Optionen fallen:
» Man bleibt kompetenter regionaler Messeanbieter im Bereich der Publikumsmessen. Dann würde sich gegenüber dem bisherigen Zustand nicht viel ändern. Die Messe bliebe reine Landesmesse.
» Man versucht sich zusätzlich auch als kompetenter Veranstalter von Fachmessen (in Nischen) einmal jährlich im europäischen Bereich und nimmt in diesem Segment beispielsweise auch Gastmessen in Dornbirn auf.

Investitionen erforderlich

Eine Entscheidung für diese Strategie würde allerdings entsprechende Investitionen in die Organisation (z. B. erfahrene Projektleiter) und in die Infrastruktur (asphaltierte Parkplätze usw.) bedeuten. „Sollte eine Entscheidung in dieser Richtung fallen, dann leiten wir daraus neue und erfolgversprechende Fachmessenthemen ab“, kündigt Stefani an. Die Aufnahme neuer Konzepte wäre in diesem Fall zwischen 2015 und 2020 realistisch.
Ausgeschlossen ist aber, so der Geschäftsführer weiter, bereits jetzt, dass die Dornbirner Messe in irgendeinem Bereich eine internationale Leitmesse wird. Mit solchen Messen könne man weder von der Hallenfläche noch von der Erreichbarkeit (etwa Flughafennähe oder der Bettenkapazität im Land) mithalten. Zum Vergleich: Die Messe Hannover hat eine Hallenfläche von 495.265 m2, die Dornbirner Messe eine solche von 34.000 m2 (Factbox). Trotzdem gebe es aber Stärken im Bodenseeraum.
Ein Ergebnis der Bezugsgruppen-Analyse war auch, dass Vertreter aus Wirtschaft und Industrie klar signalisierten, Bedarf an einem qualitativen Veranstaltungszentrum zu haben. Hier sollte aus ihrer Sicht die Messe Dornbirn eine stärkere Rolle in der Region einnehmen.

Wirtschaftsveranstaltung

Ein weiteres Resultat des laufenden Prozesses ist, dass die Publikumsmesse in erster Linie Wirtschaftsveranstaltung sein soll und erst in zweiter Linie ein Treffpunkt für Jung und Alt. Beide Aspekte sollen weiter verbessert werden, u. a. wird an einem neuen Gastronomie-Konzept gearbeitet.

Neue Markenstrategie

Die „Messe Dornbirn“ soll als Dachmarke positioniert werden. Der Veranstaltungs- und Eventbereich wird markentechnisch eigenständig positioniert. Stefani unterstreicht das Festhalten an den beiden Publikumsmessen. Während die Frühjahrsmesse jünger und moderner konzipiert wird, soll die Herbstmesse auf das Bodenständige, Traditio­nelle setzen, erklärt Stefani und „trotz qualitativer Verbesserung bleiben die Publikumsmessen Massenveranstaltungen. Auch die Salami und der Käse gehören dazu, sollen aber nicht im Zentrum der Leistungsangebote stehen.“ Derzeit gehe man bei den Publikumsmessen von einem Erfolgsmodell bis 2020 und darüber hinaus aus.

Herbstmesse 2011

Themen der Herbstmesse 2011 werden u. a. sein: Sport und Fitness, Gesundheit und Wellness, Landlust und Bauernhof, Mode und Schönheit.

HALLENFLÄCHEN – europäischer Messen in m2
  • Hannover 495.265
  • Frankfurt 345.697
  • Köln 284.000
  • München 180.000
  • Nürnberg 160.000
  • Stuttgart 105.200
  • Hamburg 86.574
  • Friedrichshafen 85.000
  • Dortmund 59.235
  • Karlsruhe 52.000
  • Augsburg 48.000
  • St. Gallen 40.000
  • Innsbruck 40.000
  • Dornbirn 34.000
  • Offenburg 22.570
  • Freiburg 21.500

(VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Dornbirner Messe: Strategie erst Ende 2011
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen