Dornbirner Herbst eröffnet

Der Dornbirner Herbst wurde festlich eröffnet.
Der Dornbirner Herbst wurde festlich eröffnet. ©Andrea Blum | Die Quertexterin
Der Herbst wurde in Dornbirn mit der Segnung der Erntedankkrone und einem bunten Programm rund um den Apfel im Zentrum der Stadt eingeläutet.
Dornbirner Herbst 2019 eröffnet

Dornbirn. Vergangenen Samstagvormittag wurde im Rahmen des wöchentlichen Bauernmarktes am Marktplatz in Dornbirn die Veranstaltungsreihe Dornbirner Herbst eröffnet.

Das Event wurde vom bäuerlichen Verein „vom Ländle Bur“ gemeinsam mit inside Dornbirn und dem Dornbirner Stadtmarketing initiiert. „Vor 30 Jahren musste sich der wöchentliche Markt am Marktplatz erst etablieren“, geben Eva Molnar-Thielmann und Heidi Mark von inside Dornbirn zu bedenken und führen weiter aus: „Der Dornbirner Herbst sei deshalb ursprünglich zur Belebung des Wochenmarktes gedacht gewesen.“ Simone Aberer, Elias Krevatin und Herbert Kaufmann vom Organisationsteam freuten sich sehr über diese schöne, gut besuchte Veranstaltung in der Dornbirner Innenstadt.

Herbstzeit ist Erntezeit.

Trockenes Wetter, die Fülle an Schätzen von Hof und Garten inmitten der samstäglichen Scharen an Marktbesuchern zeichneten den letzten Samstag-Vormittag aus. Als Höhepunkt wurde die prachtvolle Erntedankkrone und die Früchte des Feldes und Gartens von Pfarrer Christian Stranz gesegnet. Die Bäuerinnen Dornbirn präsentierten gerne und stolz ihre Erntedankkrone, die alljährlich von Rita Wohlgenannt gestaltet wird. „Es ist für uns bereits Tradition der Natur, dem Wetter und vor allem für unsere Ernte zu danken“, meinen die Bäuerinnen Cornelia Rhomberg, Michaela Stadelmann, Violetta Giselbrecht und Birgit Fink aus Dornbirn und Umgebung. Sie sehen den Dornbirner Herbst als Möglichkeit die Landwirtschaft und dessen regionale Produkte inmitten der größten Stadt Vorarlbergs zu präsentieren. Einer der dabei war, ist Edelbrandsommelier Peter Sperger. Seine Edelbrände konnten verkostet werden.

Alles rund um den Apfel

Unter dem Motto “Alles Öpfl” hat sich das ehrenamtliche Team vom Obst- und Gartenbauverein Dornbirn zusammengetan und für diesen Tag ein Programm für Groß und Klein auf die Beine gestellt. Eine bunte Vielfalt an Apfelsorten wurden präsentiert und zur Verkostung angeboten. Frischer Apfelsaft wurde vor Ort gepresst. Am khöriga Riebel mit köstlichem Apfelmus erfreuten sich die Gäste ganz besonders. Die politischen wie landwirtschaftlichen Vertreter waren sich einig: „Nutzt die Möglichkeit direkt beim Bauern regionale Produkte einzukaufen. Fragt nach und informiert euch. Das geht nirgends besser als bei den Bauernmärkten im Land.“

Das waren unter anderem Landeshauptmann Markus Wallner, Landesrat Christian Gantner, Bürgermeisterin Andrea Kaufmann oder Thomas WinsauerJochen Weber. Ebenso wie die Vertreter der Landwirtschaft mit Josef MoosbruggerStefan Simma und Christina Rusch.

Thema Wald am 4. Oktober

Am Freitag, den 4. Oktober, von 10 bis 18 Uhr geht der Dornbirner Herbst in die nächste Runde. Dabei wird es durch die Motorsägen, passend zum Thema Wald am Marktplatz laut. Ein kleiner Bauern- und Handwerksmarkt und Informationen zum unverpackten Einkauf und der Müllverweidung wird es geben. Zudem wird der Abschluss des ersten Gartenjahres im Pilotgarten von Essbare Stadt Dornbirn gefeiert. Die Gäste werden dabei auf Vorarlberger Riebel und ein eigens dafür gebrautes Bier eingeladen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Dornbirner Herbst eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen