AA

Dornbirn in alten Ansichten

©edition-v.at
An diesem Donnerstag wird im Rathaus der aktuelle Band aus der „Ansichten-Reihe“ präsentiert.
Dornbirn in alten Ansichten

Dornbirn. Die größte Stadt Vorarlbergs steht im Mittelpunkt des Buches von Dornbirns Archivar Philipp Wittwer – zu sehen dabei Stadt und Leute auf ausgewählten Fotos und Ansichten aus der Sammlung des Stadtarchivs Dornbirn aus den Jahren 1860 bis 1960.

Entwicklung der Stadt

Gartenstadt, Industriestadt, Messestadt, Sportstadt – Dornbirn trägt viele Bezeichnungen. Im aktuellen Band „Dornbirn in alten Ansichten“ hat Autor Philipp Wittwer 120 Bilder aus den Beständen des Archivs ausgewählt, welche eindrucksvoll die Entwicklung der Stadt von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis in die 1960er Jahre zeigen. Der Inhalt erzählt von diesem Wandel und dem Leben der Bewohner, macht ihn greifbar und löst Verwunderung, Faszination oder Erinnerungen aus. 

Buchvorstellung im Rathaus

Die Präsentation des Buches „Dornbirn in alten Ansichten“ findet am Donnerstag, 7. November um 19.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses statt. Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und Stadtarchiv-Leiter Werner Matt führen vorab ein, ehe Autor Philipp Wittwer sein Werk vorstellt. Anmeldungen erbeten unter nina.winkler@edition-v.at. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Dornbirn in alten Ansichten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen