Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dornbirn findet zurück in die Erfolgsspur

Die Bulldogs durften heute endlich wieder jubeln.
Die Bulldogs durften heute endlich wieder jubeln. ©GEPA
Nach zwei knappen Niederlagen feierten die Bulldogs aus Dornbirn auswärts bei Fehervar einen verdienten 0:2-Sieg. In der Tabelle liegen die Dornbirner jedoch weiterhin deutlich abgeschlagen auf dem vorletzten Rang.

Nach zuletzt zwei knappen Niederlagen in Innsbruck und Linz ging es für den Dornbirner EC heute auswärts gegen Fehervar. Im ersten Abschnitt sahen die Zuseher eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Die Gäste überstanden zwei Unterzahl-Situationen und so ging es mit einem o:o in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt begegneten sich Fehervar und Dornbirn weiterhin auf Augenhöhe. In der 31. Minute waren es dann die Bulldogs, welche in Führung gehen konnten. Nach Arniel-Vorarbeit gelang DAlvise das wichtige 0:1. In den restlichen Minuten des zweiten Abschnittes gab es gleich mehrere Strafzeiten auf beiden Seiten, welche jedoch nicht genutzt werden konnten.

Powerplay bringt Entscheidung

Auch im dritten Drittel konnte sich zu Beginn kein Team große Vorteile heraus spielen. Ein Powerplay für die Bulldogs in der 52. Minute sollte dann jedoch die Vorentscheidung bringen. Nach nur 14 Sekunden in Überzahl sorgte Livingston für das 0:2.

Kurz darauf bracht eine doppelte Unterzahl aber noch einmal Spannung in die Partie. Die Dornbirner überstanden diese schwierige Situation jedoch unbeschadet und feierten am Ende einen wichtigen 0:2-Sieg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Dornbirn findet zurück in die Erfolgsspur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen