Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Doppelweltmeisterin Wallner beim Debüt gute Fünfte

©Luggi Knobel
Freeride-Doppelweltmeisterin Nadine Wallner aus Klösterle belegte nach zweijähriger Pause beim Debüt in Andorra den ausgezeichneten fünften Endrang.

Die Weltmeisterin 2013 und 2014, Nadine Wallner aus Klösterle (AUT), feierte nach langer Verletzungspause ihr Comeback. Die 26-Jährige fuhr anfangs auf Sicherheit und verzichtete im oberen Bereich auf Sprünge, zeigte dann aber in der unteren Hanghälfte einen weiten, leider nicht ganz sauber gelandeten Sprung am Ausgang einer Rinne. Mit 64,50 Punkten lag sie am Ende auf Platz fünf: „Es war interessant zu fahren, die Schneebedingungen waren recht wechselhaft. Für mich war es wichtig, eine gescheite Line zu finden, Ich habe mein Ziel erreicht und bin gut unten angekommen. Ich bin ja vor zwei Wochen nach eineinhalb Jahren Pause erstmals wieder Ski gefahren.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Klösterle
  • Doppelweltmeisterin Wallner beim Debüt gute Fünfte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen