AA

Donau-Prognose: weiter leicht steigend

Mit einem weiteren Ansteigen des Pegels rechnete der Hydrographische Dienst des Landes Niederösterreich für die Donau. Es handle sich "um einige Dezimeter".

Der Inn als größter Zubringer sei zwar leicht fallend, Traun und Enns sowie Ybbs und Erlauf würden jedoch noch anschwellen. Für die Donau werde es sich bis zum Abend „um einige Dezimeter handeln“, so Franz Hauer von der Hydro NÖ vorsichtig. Die Werte des Hochwassers vom März dürften jedoch nicht erreicht werden.

Die aktuellsten Pegelstände betrugen 786 Zentimeter in Kienstock und 630 in Korneuburg. Beide Werte bezogen sich auf 8.30 Uhr, so Hauer heute, Donnerstag, früh. Etwa 24 Stunden zuvor – am Mittwoch um 8.00 Uhr – waren es noch 513 (Kienstock) bzw. 368 Zentimeter (Korneuburg) gewesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • Donau-Prognose: weiter leicht steigend
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.