Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Djuric-Ersatz gefunden: Freitag neuer Austria Regisseur

©Gepa
Die Lustenauer Austria holt Christoph Freitag für zwei Jahre von Wacker Innsbruck

Die Austria Lustenau kann einen weiteren wichtigen Kaderneuzugang präsentieren. Vom Bundesligaabsteiger Wacker Innsbruck wechselt Christoph Freitag zum Sportclub nach Lustenau.

Mit Christoph Freitag holt sich die Austria sehr viel Erfahrung in den Kader für die kommende Saison. Er absolvierte 80 Bundesligaspiele und über 150 zweite Liga Spiele. Freitag war seit dem Sommer 2015 Innsbrucker und schaffte letzte Saison mit den Tirolern den Aufstieg in die Bundesliga. Der Steirer fungierte bei den Innsbruckern als Führungsspieler und trug bei den Grün-Schwarzen regelmäßig die Kapitänsbinde. In der Rückrunde der abgelaufenen Meisterschaft kam der 29-jährige nicht mehr so häufig zum Zug und so entschied er sich dazu, sich einer neuen sportlichen Herausforderung zu stellen.

Seine fußballerische Ausbildung erhielt Christoph Freitag im Nachwuchs des FK Austria Wien. Bereits in der Saison 2011/12 spielte der Mittelfeldmotor in Lustenau - und zwar auf Leihbasis für den FC Lustenau. Nach dem kurzen Gastspiel beim Ortsrivalen wurde er vom SC Wiener Neustadt verpflichtet und war dort drei Jahre lang bis zu seinem Wechsel zu Wacker Innsbruck.

Freitag unterschreibt beim Sportclub einen Vertrag für zwei Jahre.

Statements

Christoph Freitag

“Dass es mit dem Wechsel nach Lustenau geklappt hat, freut mich persönlich sehr. Ich wollte eine neue sportliche Herausforderung und die habe ich bei der Austria gefunden. Ich habe die Austria regelmäßig verfolgt und bin überzeugt, dass die Mannschaft viel Potenzial hat. Mir gefällt die Art wie hier Fußball interpretiert wird und welche Ziele der Verein verfolgt. Ich möchte meinen Teil dazu beisteuern, dass wir den nächsten Schritt machen und unser Potenzial abrufen, um zu den Top-Teams der Liga zu gehören.”

Valentin Drexel

“Mit Christoph Freitag haben wir exakt den Spieler verpflichten können, der unserem Profil für diese Position entspricht. Er bringt viel Erfahrung mit und verfügt über eine tolle Mentalität. Christoph ist ein absoluter Führungsspieler auf und abseits des Platzes. Ich bin überzeugt, dass er der Mannschaft und vor allem auch den jungen Spielern in ihrer Entwicklung helfen kann.”

Stephan Muxel

“Ich bin wirklich glücklich, dass der Transfer von Christoph geklappt hat. Hier hat Christian (Werner) ausgezeichnete Arbeit geleistet, um so einen Spieler nach Lustenau zu lotsen. Christoph Freitag ist in meinen Augen ein echter Führungsspieler und wird uns mit seinen fußballerischen und menschlichen Qualitäten weiterhelfen. Ich freue mich schon jetzt auf die neue Saison.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Djuric-Ersatz gefunden: Freitag neuer Austria Regisseur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen