Djokovic im Miami-Finale unantastbar - Viertel Titel 2016

Der Serbe zog mit Rekordmann Andre Agassi gleich
Der Serbe zog mit Rekordmann Andre Agassi gleich
Novak Djokovic bleibt das Maß aller Dinge im Herren-Tennis. Nach nur 1:26 Stunden stand der Weltranglisten-Erste am Sonntag im Finale gegen den Japaner Kei Nishikori als 6:3,6:3-Sieger fest. Djokovic hat damit nicht nur den Titel-Hattrick in Florida, sondern schon den insgesamt sechsten Siegerscheck in Miami geholt.

Der Serbe zog damit mit Rekordmann Andre Agassi gleich.

Für den 28-jährigen Serben war es nach Doha, den Australian Open und Indian Wells schon sein vierter Titel in diesem Jahr, sein insgesamt 63. Allein bei Masters-1000-Turnieren, der zweithöchsten Turnierkategorie nach den Grand-Slam-Events, war es bereits der 28. Sieg für Djokovic. Er führt nun in dieser Liste vor Rafael Nadal (27) und Roger Federer (24).

Nishikori mit Blessur am Knie

Für Nishikori wurde es hingegen auch in seinem zweiten ATP-Masters-1000-Endspiel nichts mit dem ersten Titel auf diesem Niveau. Der als erster Japaner in einem Miami-Finale gestandene Weltranglisten-Sechste war von Beginn weg auf verlorenem Posten und wurde im Finish auch noch ein wenig von einer Blessur im linken Knie gestört. Am Sieg von Djokovic, der im Achtelfinale den Österreicher Dominic Thiem bezwungen hatte, gab es aber so oder so keinen Zweifel.

Der ATP-Tross übersiedelt nun wieder großteils nach Europa, in den USA wird in Houston die Sandplatz-Saison eingeläutet. Ab 10. April geht es in Monte Carlo wieder um Masters-1000-Punkte, dort wird ja auch Österreichs Nummer eins, Thiem, antreten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Djokovic im Miami-Finale unantastbar - Viertel Titel 2016
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen