AA

Direkte Hilfe für Erdbebenopfer in Nepal

Die Naturfreunde Österreich und die Hilfsorganisation Children of the Mountain organisieren eine große Spendenaktion für die Erdbebenopfer im Bergdorf Tandrang nahe Kathmandu. Es soll Geld für Nothilfe-Lieferungen, ein Wintercamp und den Wiederaufbau des zerstörten Bergdorfes gesammelt werden.
Übersichtskarte

Um dieses Projekt voranzutreiben, haben sich nun auch einige Persönlichkeiten aus Sport, Politik und Kultur bereit erklärt, ehrenamtlich zu helfen. Obwohl Nepal vor allem für Wanderer ein interessantes Reiseziel darstellt, haben die Einwohner des Landes davon bis jetzt nur wenig profitiert. Vor allem in den Bergdörfern herrscht trotz des regen Tourismus nach wie vor große Armut. Bereits seit 2 Jahren sind die Naturfreunde gemeinsam mit der Hilfsorganisation Children of the Mountain in Nepal tätig, um den Menschen dort zu helfen. Mit der Kampagne „Klettern für Kathmandu“ konnten bisher über 10.000,- € gesammelt werden. Dieses Geld wurde vor allem in den Bau von Schulen und Kindergärten investiert.

Dass sich die Investition in hochwertige und erdbebensichere Baustoffe gelohnt hat, wurde nach der furchtbaren Erdbebenkatastrophe vom 25. April 2015 sichtbar. Brian und John Matthews von den Children of the Mountain haben berichtet, dass diese Gebäude die einzigen im Dorf sind, die nicht zerstört wurden. Deshalb dienen sie nun als Notunterkünfte. Das Beben hinterließ in Tandrang eine Spur der Verwüstung, den Menschen mangelt es an medizinischer Erstversorgung und Obdach. Alle 4 Mitarbeiter von Children of the Mountain in Kathmandu, welche das Beben überlebt haben konnten schon nach Tandrang vordringen. Da sich die meisten Hilfsorganisationen jedoch auf die Versorgung der Stadt Kathmandu konzentrieren, ist es unmöglich, einen Transport-LKW zu bekommen, um den Menschen in Tandrang zu helfen. Hilfskonzept der Naturfreunde & Children of the Mountain Deshalb versuchen die Children of the Mountain nun unermüdlich, den Menschen vor Ort zu helfen, sie mit dem Nötigsten zu versorgen. Gemeinsam mit den Naturfreunden ist außerdem eine Soforthilfe-Aktion in Planung.

Es sollen Nothilfe-Lieferungen nach Tandrang gebracht werden: Schlafsäcke, Decken, Zelte, Medikamente. Auch das Dorf soll mit erdbebensicheren Baustoffen wieder aufgebaut werden – vorausgesetzt, es können genügend Spendengelder gesammelt werden. Der Aufbau des Dorfes wird erfahrungsgemäß 3 bis 5 Jahre in Anspruch nehmen. Die Naturfreunde und Children of the Mountain planen deshalb auch ein bebensicheres Wintercamp, damit die Menschen in Tandrang den kommenden Winter überstehen können. Ziele: 2015 bis 2018 Hilfslieferung nach Tandrang im Juli 2015 Bezugsfertiges Wintercamp in Tandrang im Nov. 2015 In der Bergregion Tandrang haben alle 7.000 Einwohner eine menschengerechte Unterkunft – bis 2017.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Direkte Hilfe für Erdbebenopfer in Nepal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen