Digicams mit Akku sammeln Minuspunkte

Die Canon Ixus 50 ist für den Outdoor-Einsatz im Gebirge bestens geeignet, Voraussetzung ist allerdings ein Allwettergehäuse. Ein Ergebnis eines Vergleichs, bei dem die Praxistauglichkeit im Vordergrund stand.

Mitglieder des Deutschen Alpenvereins haben für das Multimediamagazin AVDC (Heft 10/2005) in den Ötztaler Alpen die Kameras auf Herz und Nieren geprüft.

Die speziellen Schutzgehäuse garantieren, dass die Kameras auch wetter- und wasserfest sind. Sie schützen gut vor Staub, Sand, Schnee sowie vor Erschütterungen und bieten durch die Ummantelung auch etwas größere Bedienknöpfe. Gerade in den Bergen, so die Praxistester, ist das mit klammen Fingern und in Handschuhen ein Vorteil. Testerin Melanie: “Ich habe mit der Ixus 50 in Situationen fotografiert, in denen ich eine andere Kamera niemals angeschaltet hätte. Und da sie griffbereit am Rucksack hing, musste sie einiges aushalten. Erst auspacken kommt in der Steilwand schließlich nicht in Frage.«

Minuspunkte gab es allerdings für die meisten getesteten Kameras bei der Stromversorgung: Fast alle akzeptieren keine normalen Batterien, sondern nur Akkus. Gerade aber bei mehrtägigen Touren im Gebirge können die Akkus nicht immer problemlos aufgeladen werden. Handelsübliche Batterien wären da eine bessere Alternative.

Quelle: weblog.pc-professionell.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Digicams mit Akku sammeln Minuspunkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen