AA

Diess Nachfolger von Chromecek

Alexander Diess ist am Freitag vom ÖSV-Direktor für Skispringen und Kombination, Toni Innauer, als Nachfolger von Günther Chromecek als Cheftrainer der Nordischen Kombinierer vorgestellt worden.

Überraschende Wende im ÖSV-Lager der Nordischen Kombierer. Nicht der Norweger Helge Bartnes, der Mitte März noch als Nachfolger von Erfolgscoach Günther Chromecek präsentiert worden war, sondern der Österreicher Alexander Diess wird das Team rund um Doppel-Olympiasieger Felix Gottwald in der neuen Saison als Chef-Trainer übernehmen. Nach zweitägiger Beratung hat Toni Innauer das Engagement des 34-jährigen Oberösterreicher für die Kombinierer-Mannschaft bekannt gegeben.

Bartnes, ehemals Nationaltrainer des norwegischen Kombi-Teams, hat laut Innauer aus “persönlichen Gründen” abgesagt. “Es ist uns aber sehr schnell geglückt, ein neues und ambitioniertes Trainerteam zu formen”, meinte Innauer rückblickend. Der Arbeitsschwerpunkt des 34-jährigen Diess, der bis dato erfolgreicher Trainer der Trainingsgruppe 2 im Sprunglauf gewesen war, liegt im Bereich Skisprung.

“Es ist sicher ein Sprung ins kalte Wasser, der viel Mut erfordert. Trotzdem sehe ich mich der Herausforderung gewachsen. Der ÖSV und die Athleten stehen hinter meiner Bestellung, das sind die besten Voraussetzungen für diese verantwortungsvolle Aufgabe”, meinte der Oberösterreicher. Der studierte Sportwissenschafter Diess war in seiner Springer-Laufbahn vor allem bei Universiaden erfolgreich, 1996 sprang er als “Hobbyflieger” auf dem Kulm 188 m weit. Seine Trainer-Laufbahn startete er 1997 als Skisprung-Co-Trainer im oberösterreichischen Landesverband, ab 1998 war er für den ÖSV tätig.

Unterstützt wird der Diess vom ebenfalls neuen Co-Trainer Christoph Eugen. Der 28-Jährige hatte nach acht erfolgreichen Jahren im Nordischen Weltcup 2004 (WM-Bronze 1997, WM-Silber 2001 jeweils mit der Mannschaft) seinen Rücktritt als aktiver Sportler erklärt und war zuletzt als Trainerassistent und Masseur der Kombinierer bereits Teil der Mannschaft. Sein Aufgabenbereich liegt vor allem in der Loipe. “Ich freue mich auf die neue Herausforderung, gemeinsam mit Alex und den Sportlern die Zukunft der Kombination zu gestalten. Die Entwicklung vom Sportler, Trainerausbildung, und Masseur zum Co-Trainer entspricht meinen Vorstellungen von einer langfristigen Zusammenarbeit mit dem ÖSV”, meinte der Ex-Athlet zu seiner neuen Aufgabe.

Auch Chromecek, der nach zehn Jahren als Trainer am Gipfel des Triumphes abgetreten war, soll laut Innauer weiterhin an den ÖSV gebunden werden: “Mit ihm strebe ich einen Beratungsvertrag an, um Diess und Eugen gerade in der Anfangsphase von seinem breiten Erfahrungsschatz profitieren zu lassen.” Die Kombinierer hatten in Turin mit zweimal Gold (Gottwald im Sprint und Teambewerb), sowie einmal Silber (Gottwald im Einzelbewerb) drei Medaillen bei den für Österreich erfolgreichsten Spielen der Geschichte geholt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Diess Nachfolger von Chromecek
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen