AA

Dieselleck - Feuerwehr muss Lochauer Hafen säubern

Drei Feuerwehren mit 50 Mann waren im Einsatz um die Umweltverschmutzung zu beseitigen.
Drei Feuerwehren mit 50 Mann waren im Einsatz um die Umweltverschmutzung zu beseitigen. ©VOL.AT/Ronny Vlach
Ein Dieselaustritt hat am Sonntagvormittag rund 30 Mann von drei Feuerwehren in Lochau auf den Plan gerufen.
Bilder vom Feuerwehreinsatz
NEU

Am Sonntag, den 02.05.2021, um 09.45 Uhr wurde die Landesleitzentrale der Polizei informiert, dass im Hafen Lochau West eine ca. 30 m² große Gewässerverunreinigung zu erkennen sei.

Flüssigkeiten gebunden

Die sofortige Nachschau unter Beiziehung des Landeschemikers und des Bereitschaftsdienstes für Wasserwirtschaft der Landesregierung ergab, dass es sich offensichtlich um ein Gemisch aus Kraftstoff und Schmiermittel handelt. Der Feuerwehr gelang es, die Verunreinigung, weniger als ein Liter Flüssigkeit, zu binden.

Umweltgefahr verhindert

In weiterer Folge konnte ein im Hafen befindliches Motorboot ausfindig gemacht werden, dessen Bilgenpumpe aktiviert war, durch welche die Flüssigkeit ins Wasser gelangte. Die Pumpe wurde vom Bootsbesitzer ausgeschaltet, um eine weitere Verunreinigung zu verhindern. Eine konkrete Gefahr für die Tier- und Pflanzenwelt konnte verhindert werden.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Bregenz mit zwei Fahrzeugen, einem Boot und zehn Personen, Feuerwehr Lochau mit zwei Fahrzeugen und 15 Personen, Feuerwehr Hard mit einem Boot und sechs Personen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Dieselleck - Feuerwehr muss Lochauer Hafen säubern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen