Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Diese Handy-Spiele trainieren das Gehirn wirklich

Mit diesen Apps hält man sein Gehirn auf Trab.
Mit diesen Apps hält man sein Gehirn auf Trab. ©pixabay.com
Es gibt viele Handyspiele, die angeblich das Gehirn trainieren sollen. Jetzt haben Forscher aus New York und Kalifornien mehrere Games entwickelt, die tatsächlich Konzentration und Gedächtnis verbessern.

Sudoku war gestern - wer heutzutage seine grauen Zellen trainieren will, greift zu Handy spielen. Doch nur die wenigsten halten, was sie versprechen. Nun entwickelten US-Forscher drei Games, die tatsächlich Konzentration und Gedächtnis verbessern. Das sei sogar wissenschaftlich erwiesen.

Gwakkamole: In dem Spiel wird inhibitorische Kontrolle, also Impulse und gewöhnte Reaktionen auf Situationen, trainiert. Für Android und iOS.

All you can ET: Das Spiel trainiert kognitive Flexibilität. Man muss sich an neue Situationen anpassen und Ergebnisse aus vorherigen Szenarien berücksichtigen. Für Android.

CrushStation: Bei dem klassischen Gedächtnisspiel gilt es Formen und Farben im Auge zu behalten. Für Android.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Diese Handy-Spiele trainieren das Gehirn wirklich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen