AA

Dienstwege auf zwei statt auf vier Rädern zurücklegen

v.l.n.r.: Übergabe der neuen E-Bikes mit Gerhard Wagner (IQ Sports), Bürgermeister Simon Tschann und Umweltreferent Wolfgang Maurer
v.l.n.r.: Übergabe der neuen E-Bikes mit Gerhard Wagner (IQ Sports), Bürgermeister Simon Tschann und Umweltreferent Wolfgang Maurer ©Stadt Bludenz
Bludenz. Für Dienstwege setzt die Stadt Bludenz in Zukunft auf E-Mobilität und investiert deshalb in drei neue Bikes für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus. Gestern wurden die neuen E-Bikes übergeben.

Um das Klima zu schonen und die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus positiv zu beeinflussen, wurde der Fahrzeugpool um drei E-Bikes aufgestockt. Mit dem Bereitstellen von CO2-neutralen Fortbewegungsmittel für Dienstwege, will die Stadt Bludenz die sanfte Mobilität fördern. Bezogen wurden die Räder von der Firma IQ Sports in Bludenz.

Das Ausleihen der Räder funktioniert ganz einfach über den Bürgerservice im Rathaus. Betrieben werden die neuen E-Bikes mit Vorarlberger Ökostrom aus erneuerbaren Energien.

„Ich freue mich besonders als Mitglied des e5-Teams, dass wir mit der Anschaffung einen weiteren kleinen Schritt in Richtung Klimaschutz setzten können“, zeigt sich Wolfgang Maurer, Umweltreferent der Stadt Bludenz, begeistert. Auch Bürgermeister Simon Tschann unterstützt die Aktion sehr. „Als Bürgermeister möchte ich als gutes Beispiel vorangehen und steige, wann immer es möglich ist, für Dienstgänge auf zwei Räder um. Jeder umweltschonend gefahrene Kilometer ist ein Kilometer in Richtung nachhaltige Zukunft für Bludenz.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Dienstwege auf zwei statt auf vier Rädern zurücklegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen