Die Welt zu Gast in Vorarlberg

Dornbirn - Menschen aus 138 Nationen leben in Vorarlberg. Sie tragen reiche kulturelle Schätze in sich. Um diesen Reichtum ins Rampenlicht zu rücken, hat die Messe Dornbirn das "Welt-Zelt" ins Leben gerufen.

Dort stehen von nun an zu jeder Herbstmesse Menschen im Mittelpunkt, die hier heimisch geworden sind. Den Anfang machen die Lateinamerikaner: Sie stellen vom 9. bis 13. September 2009 die Sprache, Musik und Küche ihrer Ursprungsländer vor.

Rund 600 Familien lateinamerikanischer Herkunft leben in unserem Bundesland. Organisiert sind viele davon in der Sozial- und Kulturinitiative “Tierra Madura”, die 2003 gegründet wurde. Sie versteht sich als Plattform zur interkulturellen Begegnung und öffnet den Zugang zur lateinamerikanischen Kultur. Die Initiative von Menschen aus Lateinamerika und Vorarlberg fördert Talente, Ideen und Kooperationen. Gemeinsam mit Organisationen wie den Vorarlberger Volkshochschulen, dem Weltladen oder Südwind wird derzeit ein viel versprechendes Messeprogramm zusammengestellt.

Unterhaltung mit Anspruch

Im stimmigen Ambiente sorgen Musikgruppen mit lateinamerikanischen Klängen für ausgelassene Lebensfreude. Unter anderem werden “Gallo Pinto”, die “Grupo Caribe” und “Los Mexicanos” auftreten. Es gibt weiters argentinischen Tango, traditionelle Musik aus den Anden und lateinamerikanische Tänze zu erleben. Dazu werden Spezialitäten aus der lateinamerikanischen Küche gereicht.

Die Volkshochschulen präsentieren im “Welt-Zelt” ihr umfangreiches Programm, denn schließlich leisten sie mit mehr als 16 angebotenen Sprachen einen wichtigen Beitrag zur Integration. Zwei Mal täglich bietet sich im “Sprachencafé” die spannende Gelegenheit, sich bei fair gehandeltem Kaffee in verschiedenen Sprachen zu unterhalten.

Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Umbrüche haben auf einer internationalen Messe-Veranstaltung auch Fragen zur Entwicklung der Wirtschaft ihren Raum. So stellen engagierte Organisationen wie Südwind kritische Fragen zu internationalen Wirtschaftsbeziehungen und präsentieren Lösungen für nachhaltiges Handeln.

Auch die Caritas, das Vorarlberger Nicaragua-Komitee und das Klimabündnis Vorarlberg setzen im Rahmen des “Welt-Zeltes” informative Akzente.

Selbstverständlich sind auch fair gehandelte Produkte aus Lateinamerika erhältlich, denn der Weltladen präsentiert unter anderem mexikanischen Kaffee, Alpaca-Bekleidung aus Bolivien oder Hängematten aus Guatemala. Abgerundet wird das Programm im “Welt-Zelt” von der Messe-Farm, die einen Einblick in die Tierwelt Lateinamerikas bietet. Allein in Südamerika leben über drei Millionen Lamas – einige wenige davon können auf der Herbstmesse bestaunt werden. Weitere Infos unter http://www.messedornbirn.at/ oder Tel. +43 (5572) 305-0.

Fact-Box: Programm-Tipps Welt-Zelt auf der 61. Herbstmesse in Dornbirn

MI 9. September:

11, 13 und 15 Uhr: Live-Musik: Los Mexicanos – traditionelle mexikanische Mariachi-Musik

10:30 und 13:30 Uhr: Improvisations-Theatergruppe “Szenario”

14 und 16 Uhr: Sprachencafé der Vorarlberger Volkshochschulen

DO 10. September:

11, 13 und 15 Uhr: Live-Musik: La Biaba – Tango

10:30 und 13:30 Uhr: Improvisations-Theatergruppe “Szenario”

14 und 16 Uhr: Sprachencafé der Vorarlberger Volkshochschulen

FR 11. September:

11, 13 und 15 Uhr: Live-Musik: Latino Americanto

14 und 16 Uhr: Sprachencafé der Vorarlberger Volkshochschulen

SA 12. September:

11, 13 und 15 Uhr:  Live-Musik: Grupo Caribe

14 und 16 Uhr: Sprachencafé der Vorarlberger Volkshochschulen

SO 13. September:

11, 13 und 15 Uhr: Live-Musik: Gallo Pinto

14 und 16 Uhr: Sprachencafé der Vorarlberger Volkshochschulen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Die Welt zu Gast in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen