Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Torhüter als Luxusproblem bei Altachs Amateuren

©Luggi Knobel
Vier Torhüter kämpfen bei der zweiten Kampfmannschaft der Rheindörfler um eine Startgarantie.

Die zweite Kampfmannschaft von Altach Amateure hat ein Luxusproblem. Mit Lukas Brotzge, Danilo Iozzo, Benjamin Ozegovic und Reuf Durakovic stehen gleich vier Tormänner zur Verfügung. Auch die beiden gesetzten Goalies Martin Kobras und Andreas Lukse haben schon in der Fohlentruppe der Rheindörfler zwischen den Pfosten gespielt. Beim Mittelständler Bischofshofen (Elfter) wird entweder Reuf Durakovic oder Benjamin Ozegovic das Tor der Rheindörfler hüten. Mit dem erst 20-jährigen Nigerianer Sunday Faleye dürfte die Elf um Trainer Oliver Schnellrieder einen neuen Spielmacher bekommen. Kurz vor Spielbeginn entscheidet sich erst das Debüt des Talent, die Spielerlaubnis ist vom ÖFB ausgestellt, aber es fehlt noch die Arbeitsbewilligung. Verteidiger Alexander Petkovic kehrt nach seinen familiären Problemen wieder ins Altacher Team zurück. Neben den Langzeitverletzten Lars Nussbaumer (Seitenband), Leonardo Zottele sind auch die Stürmer Sinan Akdeniz und Christopher Nagel (beide Schambeinentzündung) noch längere Zeit nicht einsatzbereit. Gut möglich, dass zwei oder drei Kaderspieler die lange Auswärtsfahrt nach Bischofshofen mitmachen.

SK Bischofshofen – Cashpoint SCR Altach Amateure Samstag

Sportplatz Bischofshofen, 15 Uhr, SR Ristoskov (T) Hinspiel: 0:2

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Altach
  • Die Torhüter als Luxusproblem bei Altachs Amateuren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen