AA

Die Straßen von Satteins und ihre Geschichte (Teil 7)

Die offizielle Benennung der Straßen von Satteins erfolgte erst im Jahre 1989.
Die offizielle Benennung der Straßen von Satteins erfolgte erst im Jahre 1989. ©Emir T. Uysal
VOL.AT stellt die Straßen Vorarlbergs in einer großen Serie vor. 
Galongaweg, Gewerbestraße und Gulmweg

 

Galongaweg

Der Name Galonga ist für auf „Calia Longa“ = lange Stauden zurück zu leiten, oder auch auf lat. „via longa“, das in romanischer Zeit umgeformt und durch den Lautwandel zu Galonga wurde. 

 

Gewerbestraße

Die Gewerbestraße bezeichnet eine Straße, die in das für Industrie und Gewerbe gewidmete Gebiet führt. Der Bau der Gewerbestraße wurde in der Sitzung der Gemeindevertretung vom 24. September 1990 beschlossen. Mit diesem Beschluss wurden die Voraussetzungen für die Ansiedlung von Gewerbebetrieben geschaffen.

 

Gulmweg

Der Name geht auf das rätoromanische Wort „culmen“ = Alpe, zurück. Mit dem Bau des Gulmweges wurde einerseits die Gulmalpe durch einen Verkehrsweg an das Straßennetz des Dorfen eingebunden, andererseits wurden durch sie große Waldflächen für eine bessere Bewirtschaftung erschlossen.

 

Quelle: Christine Rossegger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Die Straßen von Satteins und ihre Geschichte (Teil 7)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen