AA

Die Roten Teufel kämpfen um Final-Four-Ticket

Kapitän Dominik Schmid und Boris Zivkovic feiern gegen die Wiener ihr Comeback.
Kapitän Dominik Schmid und Boris Zivkovic feiern gegen die Wiener ihr Comeback. ©ALPLA HC Hard / Harald Armellini
ALPLA HC Hard hat am Sonntag (16.30 Uhr, Sporthalle am See) im ÖHB-Cup-Viertelfinale Westwien zu Gast. Dominik Schmid und Boris Zivkovic nach langer Verletzungspause wieder mit dabei.

Im Viertelfinal-Schlagerspiel des ÖHB-Pokals hat der ALPLA HC Hard am kommenden Sonntag (16.30 Uhr, Sporthalle am See) den Ligakonkurrenten SG INSIGNIS Handball WESTWIEN zu Gast. Dabei kann der Gewinner des Grunddurchgangs der Handball Liga Austria (HLA) erstmals in dieser Saison komplett antreten.

Cheftrainer Petr Hrachovec gibt auch gleich die Marschroute vor. „Der Cup ist der schnellste Weg zu einem Titel,“ so der 44-Jährige. Seine Schützlinge müssen vor allem auf die offensive Deckung und die schnellen Tempogegenstöße eine Antwort finden um das Ticket für das Final-Four-Turnier (14./15. April) zu lösen.

Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2017 kann der ALPLA HC Hard erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung antreten. Nationalspieler Boris Zivkovic ist nach 318 Tagen wieder mit dabei. Der 24-jährige Linkshänder zog sich im Frühjahr 2016 eine schwere Knieverletzung zu. Auch Kapitän Dominik Schmid feiert nach dem Mitte November erlittenen Seitenbandeinriss im Knie sein Comeback.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Die Roten Teufel kämpfen um Final-Four-Ticket
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen